Startseite Aktuelles Berufs-WM: Die Schweiz brilliert in industriellen Berufen
Ansprechpartner  Jonas Lang Jonas Lang
+41 44 384 48 33 +41 44 384 48 33j.langnoSpam@swissmem.ch
Teilen

Berufs-WM: Die Schweiz brilliert in industriellen Berufen

Gold, Silber, Bronze und diverse Diplome: Die Schweizer Teilnehmer in industriellen Berufen räumen an den WorldSkills in Kazan (Russland) gleich mehrfach ab. Das hervorragende Resultat ist Anerkennung für das Engagement und die hohe Ausbildungsqualität in der MEM-Branche.

Grosser Jubel für das Schweizer Berufs-Nationalteam an der Siegerehrung der WorldSkills in Kazan. 16 Medaillen und weitere 13 Diplome bringen die jungen Champions von der Berufs-WM nach Hause. Im Nationenranking schaffte es die Schweiz als beste europäische Nation auf Rang 3, hinter den überlegenen Nationen China und Südkorea.

Erfolgreich in technischen Berufen

Einen grossen Anteil am Erfolg der Schweizer Delegation hatten die Teilnehmer in technisch-industriellen Berufen. Vom Swissmem-Team holte Florian Baumgartner Gold,  die Automatiker Josia Langhart und Raphael Furrer gewannen Bronze und Simon Herzog holte ein Diplom.

Im Berufsfeld Polymechaniker/in EFZ mit den Vertiefungsrichtungen CNC Drehen, CNC Fräsen und Automation (betreut vom Verband Swissmechanic) gabs Silber für Lukas Muth, ein Diplom für Markus Hintermann und ein Zertifikat für Thomas Schranz.

Mit ihrem starken Auftritt haben die jungen Schweizer Berufsleute im Alter zwischen 17 und 22 Jahren erneut gezeigt, dass sie zur Weltspitze gehören. Das gute Abschneiden auf der internationalen Bühne ist Ausdruck des hohen Engagements der Branche für den Nachwuchs.

Empfang in Kloten

Das Nationalteam reist am Donnerstag, 29. 8., zurück in Schweiz. In Kloten werden die Berufsathleten in der Ruebisbachhalle ab 13 Uhr mit einem grossen Empfang willkommen geheissen. Allein schon durch ihre Teilnahme an den WorldSkills dürfen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich zu den weltbesten Berufsleuten zählen.

Die Teilnehmer in den MEM-Berufen im Überblick

GOLD
Beruf Elektroniker/in EFZ
Florian Baumgartner (Biel/BE); Arbeitgeber: HSR Hochschule für Technik Rapperswil

SILBER
Beruf Polymechaniker/in EFZ
Disziplin CNC: Drehen
Lukas Muth (Luzern/LU);Arbeitgeber: RUAG Schweiz AG, Alpnach

BRONZE
Beruf Automatiker/in EFZ
Josia Langhart (Steffisburg/BE); Arbeitgeber: Fritz Studer AG  und
Raphael Furrer (Aarwangen/BE); Arbeitgeber: azm Ausbildungszentrum Mittelland

DIPLOM
Beruf Konstrukteur/in EFZ
Simon Herzog (Buchrain/LU); Arbeitgeber: RUAG Schweiz AG, Emmen

Beruf Polymechaniker/in EFZ
Disziplin Fräsen
Markus Hintermann (Bonaduz/GR), Arbeitgeber: Hamilton AG

ZERTIFIKAT
Beruf Polymechaniker/in EFZ
Disziplin Automation
Thomas Schranz (Frutigen/BE); Arbeitgeber: Wandfluh AG

Auf dem Weg nach Shanghai

Die kommenden WorldSkills finden im Jahr 2021 in Shanghai (China) statt. Als Zwischenetappe stehen im kommenden Jahr die SwissSkills in Bern an.

Über die WorldSkills Kazan 2019

  • Die insgesamt 45. Austragung von WorldSkills Competitions

  • 1600 junge Berufsleute

  • 63 Nationen

  • Insgesamt 56 verschiedene Wettbewerbe/Berufe


Weitere Impressionen

MEM-Berufe: www.find-your-future.ch
SwissTeam: www.swiss-skills.ch


Weitere Auskünfte erteilen

Olivier Habegger, Projektleiter WorldSkills
E-Mail: o.habeggernoSpam@swissmem.ch
Tel.: +41 52 260 55 32
 
Jonas Lang, Ressortleiter Kommunikation
E-Mail: j.langnoSpam@swissmem.ch
Tel.: +41 44 384 48 33