Startseite Aktuelles Energy-Connect: Kompetente Partner für Ihre Innovationsprojekte
Ansprechpartner  Philipp Bregy Philipp Bregy
Ressortleiter
+41 44 384 48 04 +41 44 384 48 04 p.bregynoSpam@swissmem.ch
Teilen

Energy-Connect: Kompetente Partner für Ihre Innovationsprojekte

Die Energiezukunft bringt Chancen für die MEM-Industrie und den Standort Schweiz. Mit dem Programm SWEET fördert der Bund Innovationen für die Umsetzung der Schweizer Energie- und Klimastrategie. Finden Sie jetzt mit energy-connect die richtigen Partner für Ihre Innovationsprojekte.

Forschungs- und Innovationsprojekte leisten einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Industriestandorts Schweiz und um international wettbewerbsfähig zu bleiben. Die MEM-Branche, welche Lösungen entlang der kompletten Wertschöpfungskette Energie anbietet und weiterentwickelt, will die Energiezukunft und den Weg hin zur Klimaneutralität mitgestalten. Die Zusammenarbeit zwischen Forschung und Praxispartnern ist dabei von entscheidender Bedeutung.

Im Juni 2020 lanciert das Bundesamt für Energie (BFE) das neue Förderprogramm SWEET (SWiss Energy research for the Energy Transition). Ziel von SWEET ist die Förderung von Innovationen zur erfolgreichen Umsetzung der Schweizer Energie- und Klimastrategie. Eine breite Beteiligung von Wirtschaftsakteuren, z.B. der MEM-Industrie, ist für eine hohe Praxistauglichkeit und Akzeptanz in der Bevölkerung unabdingbar.

SWEET ist das Nachfolgeprogramm des Swiss Competence Centers for Energy Research (SCCER), welches Ende 2020 ausläuft. SWEET legt den Schwerpunkt auf anwendungsorientierte Forschung und die Demonstration der erzielten Ergebnisse.

Die SWEET-Ausschreibungen sind auf sechs Themen ausgerichtet:

  1. Energieeffizienz und die damit verbundene Vermeidung von Treibhausgasemissionen
  2. Erneuerbare Energien
  3. Energiespeicherung
  4. Netze
  5. Nicht-technische Forschung, wie sozioökonomische oder soziopsychologische Forschung
  6. Sicherheit von kritischen Energieinfrastrukturen

In den nächsten 12 Jahren zwischen 2021 bis 2032 wird SWEET rollend Ausschreibungen durchführen. Auf die Ausschreibungen können sich Konsortien resp. Konsortialprojekte bewerben, die sich je nach Fragestellung aus unterschiedlichen Hochschultypen, nicht gewinnorientierten Forschungseinrichtungen, Privatwirtschaft und öffentlicher Hand (Gemeinde, Städte, bundesnahe Betriebe) zusammensetzen. Die Evaluation der Anträge erfolgt durch Fachpanels mit Expertinnen und Experten aus dem ausgeschriebenen Fachgebiet sowie von betroffenen Bundesstellen. Für das Förderprogramm SWEET stellt der Bund CHF 136.4 Mio. zur Verfügung.

Suchen Sie Partner für die Realisierung Ihrer Forschungs- und Innovationsprojekte?

Oder haben Sie Interesse, mit den Möglichkeiten Ihres Industriebetriebes als «Praxis-Partner» an einem Forschungs- und Innovationsprojekt mitzuwirken?

Die Plattform Energy-Connect verbindet Sie mit führenden Schweizer Hochschulen und Universitäten. Dadurch finden Sie leichter Zugang zu Partnern und Konsortien die Lösungen für Ihre Bedürfnisse im Bereich Energieforschung und Innovation entwickeln. Nutzen Sie die vom Bund, Innosuisse, Hochschulen und Verbänden geförderte Plattform und machen Sie auf Ihre Anliegen aufmerksam. Damit werden Ihre Interessen erkannt und Sie finden kompetente Partner für Ihre Projekte.

Für eine Erstauskunft steht Philipp Bregy, Ressortleiter Energe, p.bregynoSpam@swissmem.ch, 044 384 48 04, zur Verfügung, für spezifische Fragen können direkt die Spezialistinnen und Spezialisten von Energy-connect (adminnoSpam@energy-connect.ch) kontaktiert werden.

Energy-Connect
Weitere Informationen SWEET

Verwandte Artikel