Startseite Aktuelles F+E-Konferenz 2019: Beeindruckende Leistungsschau der Schweizer Hochschulen
Ansprechpartner  Swissmem Swissmem
+41 44 384 41 11 +41 44 384 41 11infonoSpam@swissmem.ch
Teilen

F+E-Konferenz 2019: Beeindruckende Leistungsschau der Schweizer Hochschulen

Fünf Minuten. So viel Zeit stand den einzelnen Referentinnen und Referenten zur Verfügung, um ihre Forschungsaktivitäten im Bereich Industrie 4.0 auf den Punkt zu bringen. Damit ist es einmal mehr gelungen, den rund 230 anwesenden Industrievertretern im Laufe eines Nachmittags eine beeindruckende Bandbreite an Projekten und Tools vorzustellen, mit denen sich die Hochschulen derzeit beschäftigen.

Die F+E-Konferenz wurde bereits zum vierten Mal im bewährten Konzept durchgeführt. Sie bot den Teilnehmenden die einzigartige Möglichkeit, sich mit 28 Kurzreferaten in konzentrierter Form einen Überblick zum Forschungsstand der Schweizer Hochschulen auf dem Gebiet Industrie 4.0 zu verschaffen. In den Pausen standen die Hochschulvertreterinnen und -vertreter für bilaterale Gespräche und vertiefte Informationen zur Verfügung.

Anwendungsmöglichkeiten für KMU im Fokus

Maschinen und Anlagen erzeugen immer grössere Datenmengen. Die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens hängt zunehmend davon ab, wie es Daten sammelt und auswertet. Es wurden verschiedene Tools im Bereich Data Analytics vorgestellt. Die Empfehlung der Referenten war durchgehend, mit einem konkreten, überschaubaren Business Case zu starten und erste Erfahrungen zu sammeln. Es braucht nicht schon zu Beginn die grosse technologische Lösung angeschafft zu werden.

Mit Machine Learning lassen sich Produktionsprozesse transformieren und automatisch optimieren. Durch das Monitoring von Maschinen lässt sich deren Zustand überwachen. Fehlfunktionen oder der mögliche Ausfall von Teilen können vorhergesagt und Maschinen repariert werden, bevor sie stillstehen. In diesem Bereich wird intensiv geforscht.

Auch auf dem Forschungsfeld der Robotik geht bei den Hochschulen einiges. Insbesondere in der Kollaboration von Roboter und Mensch wird Potenzial gesehen. Dementsprechend wird an Methoden und Tools für die Unterstützung von KMU bei der Entscheidung und der Einführung von Robotern gearbeitet.

Für einen umfassenderen Einblick stehen die Referate zur Verfügung: http://www.industrie2025.ch/agenda/fe-konferenz-2019.html  

Die F+E-Konferenz wird jährlich durchgeführt und von der Initiative «Industrie 2025» organisiert. Mit dem «Industrieforum 2025» (vormals Jahrestagung) steht am 9. Mai 2019 eine weitere etablierte Veranstaltung der Initiative «Industrie 2025» auf dem Programm. Reservieren Sie sich das Datum! Über das detaillierte Programm informieren wir Sie zu einem späteren Zeitpunkt.

Innovationsberatung gesucht?

Sie möchten ein Innovationsprojekt in Angriff nehmen und suchen den passenden Hochschulpartner, um dieses voranzutreiben? Die Innovationsberater unterstützen Swissmem-Mitglieder kostenlos mit Ihrem Know-how und Netzwerk. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt auf!

Verwandte Artikel