Startseite Aktuelles Kauffrau/Kaufmann EFZ - Angepasstes Qualifikationsverfahren 2020
Ansprechpartner  Regula Züst Regula Züst
+41 52 260 55 33 +41 52 260 55 33 r.zuestnoSpam@swissmem.ch
Teilen

Kauffrau/Kaufmann EFZ - Angepasstes Qualifikationsverfahren 2020

Im Jahr 2020 finden sowohl im betrieblichen als auch im schulischen Teil des Qualifikationsverfahrens Kauffrau/Kaufmann EFZ keine mündlichen und schriftlichen Prüfungen statt.

Geschätzte Lernende im letzten Lehrjahr
Liebe Berufsbildnerinnen und Berufsbildner

Im Jahr 2020 finden sowohl im betrieblichen als auch im schulischen Teil des Qualifikationsverfahrens Kauffrau/Kaufmann EFZ keine mündlichen und schriftlichen Prüfungen statt. Das eidgenössische Fähigkeitszeugnis wird auf die betrieblichen und schulischen Erfahrungsnoten abgestützt.

In der Branche Maschinen-, Elektro- und Metall(MEM)-Industrie setzen sich die betrieblichen Erfahrungsnoten aus 6 Arbeits- und Lernsituationen (ALS) und 2 Prozesseinheiten (PE) zusammen.

Diese sind nach den Vorgaben der Lern- und Leistungsdokumentation durchzuführen und wenn immer möglich abzuschliessen. Die Erfahrungsnoten des letzten Ausbildungsjahres sind jeweils bis spätestens 15. Mai an die Datenbank Lehrabschlussprüfung (DBLAP2) zu übermitteln. Damit die Lehrbetriebe die Schlussbewertung der ALS unter Berücksichtigung der aktuellen Situation in der nötigen Qualität durchführen können, ist die Eingabe der Noten auch nach diesem Stichtag möglich; weitere Informationen dazu folgen auf www.dblap2.ch.

Detaillierte Infos zu diesem Entscheid finden Sie hier: https://www.skkab.ch/aktuell/

Verwandte Artikel