Startseite Aktuelles Privacy by Design in der Entwicklung digitaler Produkte im Bereich des…
Privacy by Design in der Entwicklung digitaler Produkte im Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus
  • Datum 26. Mai 2021
  • Zeit 9.30 - 12.00
  • Ort Webinar in Zoom, Networking in Wonder.me
  • Veranstalter Swissmem
  • Kosten 180 CHF (mit Ermässigungen für Vertreter von Swissmem Mitgliedsfirmen und Partner von Industrie 2025)
Ansprechpartner  Robert Rudolph Robert Rudolph
Bereichsleiter Digitalisierung und Innovation
+41 44 384 48 44 +41 44 384 48 44 r.rudolphnoSpam@swissmem.ch
Anmelden
Teilen

Privacy by Design in der Entwicklung digitaler Produkte im Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus

Das Thema Datenschutz ist auch in Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen relevant, nicht nur im Austausch mit Privatpersonen. Gerade bei Industriegütern und damit verbundenen Dienstleistungen können die Prinzipien von Privacy by Design zu klaren Verhältnissen und reduziertem Aufwand für die Sicherstellung von Datenschutzkonformität beitragen.

Privacy by Design ist relativ – aber warum ist Privacy und Security by Design für die Herstellung digitaler Produkte und Services in der Maschinen- und Elektroindustrie unerlässlich?
 
Viele Hersteller im Anlagen- und Maschinenbau sind sich nicht darüber im Klaren, in welchem Umfang ihre Produkte überhaupt personenbezogene Daten verarbeiten. Dabei sind die Daten, die von modernen Maschinen generiert werden, häufig zu Leistungs- und Verhaltenskontrolle auswertbar. Haben Sie sich über diesen Punkt bereits Gedanken gemacht?

Produkte für den Export müssen die Fähigkeit besitzen, nicht nur im Inland sondern auch in den Exportmärkten, gesetzeskonform betrieben werden zu können. In der EU gibt die EU-DSGVO einen Standard vor, an dem sich weltweit immer mehr führende Wirtschaftsnationen orientieren.
Daraus leiten sich auch Vorgaben für die Herstellung und den Einsatz digitaler Produkte und Services ab.
 
Der Datenschutz wird in der Praxis bei Entwicklungsprojekten, wenn überhaupt, häufig verspätet oder nur punktuell eingebunden. Zudem besteht vielfach das Vorurteil, dass moderne Entwicklungsmethoden und Datenschutz nicht vereinbar sind. Unsere Referentin und Referenten zeigen Ihnen, basierend auf umfangreicher Erfahrung auf, wie Elemente des Privacy und Security by Design Konzepts praxisnah in den Produktlebenszyklus integriert werden – von der Entwicklung über die Herstellung und den Betrieb bis hin zur datenschutzkonformen Entsorgung.

Programm

  • Was ist Privacy by Design (mit Praxisbeispielen)
  • Rechtlicher Hintergrund (Schweiz / EU)
  • Konzept zur Umsetzung von Privacy by Design
  • Fragen & Diskussion
  • Networking mit den Referenten

Unsere Referentin und Referenten:

Zielgruppe

Geschäftsführer, Produktverantwortliche, F&E-Leiter und Datenschutzverantwortliche von Industrieunternehmen

Anmeldung

Verwandte Artikel