Berufsabschluss für Erwachsene :: Swissmem - Der Werk- und Denkplatz Schweiz

Berufsabschluss für Erwachsene

Auch Erwachsene können sich die Vorteile eines anerkannten Berufsabschlusses sichern. Wer in jungen Jahren keine berufliche Grundbildung absolviert hat oder heute in einem anderen als dem erlernten Beruf arbeitet, kann nachträglich eine berufliche Grundbildung abschliessen – also ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) oder ein eidgenössisches Berufsattest (EBA) erlangen. Zu diesem Ziel führen vier etablierte Wege:

  1. Direkte Zulassung zur Abschlussprüfung: Die Voraussetzungen sind mindestens fünf Jahre Berufserfahrung (einen Teil davon im angestrebten Beruf).
  2. Validierung von Bildungsleistungen: Nach mindestens fünf Jahren Berufserfahrung (einen Teil davon im angestrebten Beruf) können Erwachsene in gewissen Berufen anhand eines Dossiers belegen, dass sie über alle verlangten Kompetenzen verfügen. Das Dossier wird von einem Expertenteam geprüft.
  3. Verkürzte berufliche Grundbildung: Erwachsene mit mehrjähriger Berufserfahrung können die berufliche Grundbildung um 1 bis 2 Jahre verkürzen. Sie schliessen dazu mit einem Lehrbetrieb einen Lehrvertrag ab. Die Ausbildung endet mit dem Qualifikationsverfahren (Lehrabschlussprüfung).
  4. Reguläre berufliche Grundbildung: Auch der Weg über eine reguläre berufliche Grundbildung steht offen. Erwachsene schliessen dazu mit einem Lehrbetrieb einen Lehrvertrag ab. Je nach Beruf dauert die Ausbildung zwei, drei oder vier Jahre. Die Ausbildung endet mit dem Qualifikationsverfahren (Lehrabschlussprüfung).

Mehr zum Thema: www.find-your-future.ch