BFE lanciert neue Energieeffizienz-Plattform für KMU :: Swissmem - Der Werk- und Denkplatz Schweiz

BFE lanciert neue Energieeffizienz-Plattform für KMU

Von: Sonja Studer, Ressortleiterin Energie

21.06.17

In den allermeisten KMU schlummern noch ungenutzte Energiesparpotenziale. Um diese zu erkennen und auszuschöpfen, lanciert das Bundesamt für Energie PEIK, eine neue KMU-Plattform für Energieeffizienz. PEIK will den Unternehmen aufzeigen, wie sie mit einfachen und sofort wirksamen Massnamen durchschnittlich 10 bis 15 % Energie und damit schnell vierstellige Frankenbeträge im Jahr einsparen können.

Das Programm EnergieSchweiz des Bundesamts für Energie hat im Juni unter dem Namen PEIK eine neue KMU-Plattform für Energieeffizienz lanciert. Das speziell für KMU entwickelte Angebot umfasst die drei Bausteine Vorgehensberatung, PEIK-Energieberatung und Begleitung bei der Umsetzung. PEIK tritt mit dem Anspruch in den Markt, bestehende Beratungsangebote von Privatunternehmen, Agenturen und Kantonen nicht zu konkurrieren, sondern zu ergänzen.

 

Durch die Vorgehensberatung kann ein Unternehmen sich am Telefon oder online eine Vorstellung vom Einsparpotenzial in seiner Branche machen. Anhand einiger Informationen über den Allgemeinzustand des Gebäudes und der technischen Anlagen sowie über den Energieverbrauch kann jedes KMU eine Einschätzung zu seinem Einsparpotenzial erhalten. In einem nächsten Schritt erhält es eine Liste mit geeigneten Beratungsangeboten. Diese Dienstleistung ist gratis. Wenn im Unternehmen die Wahl auf die PEIK-Energieberatung fällt, können auf der Plattform akkreditierten Energieberater ausgewählt und Offerten anfragt werden.

 

Bei der PEIK-Energieberatung nehmen die akkreditierten PEIK-Energieberater mit einer speziell entwickelten Software eine Analyse vor Ort vor. Auf dieser Grundlage schlagen sie dann konkrete Energieeffizienzmassnahmen vor – mit Angaben zu den Investitionen und zu den Payback-Zeiten. Bereits mit einfachen und sofort wirksamen Massnamen lassen sich in den meisten Unternehmen pro Jahr 10 bis 15 % Energie und die damit verbundenen Kosten einsparen. Die Einsparmassnahmen werden nach Massnahmentyp gegliedert: Sofortmassnahmen (z.B. Betriebsoptimierung), kurzfristig rentable Massnahmen (Payback weniger als 4 Jahren) mittelfristig rentable Massnahmen (Payback von mehr als 4 Jahren). Es steht dem Unternehmen frei zu entscheiden, welche Massnahmen wann umgesetzt werden sollen. Die Beratung wird von EnergieSchweiz mit 50 % bis zu einem Betrag von CHF 1'500.- gefördert. Sie richtet sich an Unternehmen, deren Energiekosten zwischen CHF 20'000.- und CHF 300’000.- pro Jahr liegen.

 

Nach der PEIK-Energieberatung kann ein KMU sich auf Wunsch bei der Massnahmenumsetzung begleiten lassen. Sein Berater unterstützt es dann zum Beispiel bei der Offerteinholung und beim Ausfüllen von Förderanträgen. Die Arbeit des Beraters bis zu einem halben Tag wird durch EnergieSchweiz offeriert.

 

Weitere Informationen zu PEIK:
Tel. 0848 566 566
E-Mail: infoanti spam bot@peikanti spam bot.ch

Webseite: EnergieSchweiz PEIK 

 

Ansprechperson für Fragen rund ums Thema Energieeffizienz bei Swissmem:
Dr. Sonja Studer, Ressortleiterin Energie
Tel. +41 44 384 4866
E-Mail: s.studeranti spam bot@swissmemanti spam bot.ch