Wanted! - Mitgliedfirmen für DOIT-smart Projekt :: Swissmem - Der Werk- und Denkplatz Schweiz

Wanted! - Mitgliedfirmen für DOIT-smart Projekt

Von: Eva Bruhin, Ressortleiterin Bereich Arbeitgeberpolitik

02.05.18

DOIT-smart begleitet Unternehmen, die Gender Diversity als wesentlichen Erfolgs- und Qualitätsfaktor gezielt weiterentwickeln wollen. Swissmem unterstützt seine Mitglieder bei diesem Prozess und sucht Firmen, die den Frauenanteil in ihrem Unternehmen zusammen mit DOIT-smart erhöhen wollen. Profitieren Sie von einer Kostenbeteiligung durch Swissmem und bewerben Sie sich jetzt!

Mehr Frauen = Mehrwert  

Verschiedene Studien belegen es: gemischte Teams arbeiten besser, sind erfolgreicher und erhöhen die Profitabilität eines Unternehmens. Ein ausgewogenes Verhältnis von männlichen und weiblichen Führungskräften gilt heute zudem als Markenzeichen eines fortschrittlichen und progressiven Unternehmens. Mehr als die Hälfte der Hochschulabgänger(innen) sind heute Frauen. Weibliches Nachwuchspotential wäre also vorhanden. Dennoch ist der Anteil an weiblichen Führungskräften in Schweizer Unternehmen immer noch gering. Die Politik versucht nun, diesem Ungleichgewicht mittels gesetzlicher Vorgaben entgegenzuwirken und fordert eine Quotenregelung. Swissmem spricht sich klar gegen eine Frauenquote aus. Stattdessen unterstützt Swissmem ihre Firmen mit individuellen Massnahmen auf dem Weg zu einem ausgeglichenen Verhältnis zwischen männlichen und weiblichen Führungskräften.

 

Angebot - Zusammenarbeit mit DOIT-smart

Wollen Sie wissen, wie Ihr Unternehmen in Sachen Frauenanteil aufgestellt ist und wie Sie diesen gegebenenfalls erhöhen können? Dann bieten wir Ihnen eine Zusammenarbeit mit «DOIT-smart» (www.doit-smart.org) an. DOIT-smart ist spezialisiert auf die Beratung zum Thema «Gender Diversity». Es hat zum Ziel, Firmen für das Thema «Frauen in Führungsetagen» zu sensibilisieren und sie auf dem Weg zu mehr weiblichen Führungskräften mit konkreten und individuellen Massnahmen zu begleiten. Der Beratungsansatz von DOIT-smart setzt bei der Geschäftsleitung an und funktioniert somit top down. Am Anfang steht eine Standortbestimmung und einer Ist-Situationsanalyse, gefolgt von der Festlegung der Ziele und der Erarbeitung von Lösungsansätzen. Behandelt werden insbesondere die Fragen, wie die Pipeline der potentiellen weiblichen Führungskräfte aussieht, ob das Nachfolgemanagement diesbezüglich funktioniert oder ob die Einstellungsprozesse und Beförderungsprozesse allenfalls angepasst werden müssen.

 

Interessiert?

Swissmem unterstützt interessierte Mitgliedfirmen auf dem Weg zu mehr weiblichen Führungskräften und beteiligt sich an den Kosten für ein Beratungsmandat bei DOIT-smart. Voraussetzung für eine Teilnahme ist eine Mindestanzahl von 200 Mitarbeitenden.

Interessierte Mitgliedfirmen melden sich bei Frau Eva Bruhin, Ressortleiterin Bereich Arbeitgeberpolitik (044 384 42 81 oder e.bruhinanti spam bot@swissmemanti spam bot.ch). Gerne besprechen wir mit Ihnen die Details und Konditionen.