DL_law-and-more.jpg

SÉANCE D'INFORMATION Steuerrechtliche
Aspekte

bei Homeoffice von Grenzgängern und internationalen Wochenaufenthaltern nach der Pandemie

Homeoffice im Ausland nach der Pandemie und die steuerrechtlichen Stolpersteine – praktische Tipps der Expertin

Während der Coronapandemie galten zwischen der Schweiz und unseren Nachbarstaaten verschiedene Ausnahmeregelungen in Bezug auf die steuerrechtlichen Aspekte von Homeoffice von im Ausland lebenden Arbeitnehmenden. Diese Ausnahmeregelungen laufen nun aus. Und es stellt sich die Frage, welche steuerrechtlichen Regeln gelten in Zukunft?

Inhalt/Programm

  • Steuerrechtliche Regelungen bei ausländischen Arbeitnehmenden im Homeoffice vor, während und nach der Pandemie – was galt früher und was gilt in Zukunft?
  • Was gilt es in steuerrechtlicher Hinsicht zu beachten in Bezug auf die Nachbarländer (insbesondere Frankreich/Fiskalvertreter sowie weitere spezifische Homeoffice-Regelungen)
  • Risiko einer Betriebsstätte im Ausland
  • Hinweise auf die Behandlung in der Lohnbuchhaltung (Quellensteuern, Lohnausweis)

Zielgruppe

  • HR-Verantwortliche und Payroll Manager
  • Sowie oberes Management, CEO, CFO

Referentinnen

  • Brigitte Zulauf
    Inhaberin, Zulauf Consulting & Trading GmbH
  • Kareen Vaisbrot
    Mitglied der Geschäftsleitung
    Bereichsleiterin Arbeitgeberpolitik, Swissmem

Unkostenbeitrag

CHF 50.00

zzgl. MwSt.

Swissmem-Mitgliedfirmen

CHF 90.00

zzgl. MwSt.

Nicht-Mitglieder

Anmeldung

  • Anmeldeschluss: Freitag, 8. Juli 2022 / 12.00 Uhr

Annullationsbedingungen:
Bei Abmeldungen weniger als zwei Wochen vor dem Webinar erfolgt keine Rückvergütung, jedoch kann nach Absprache mit der Swissmem Geschäftsstelle eine geeignete Ersatzperson gestellt werden.

  • SÉANCE D'INFORMATION
    11.07.2022

    Steuerrechtliche Aspekte

    bei Homeoffice von Grenzgängern und internationalen Wochenaufenthaltern nach der Pandemie

    Détails
    Détails Steuerrechtliche Aspekte

Dernière mise à jour: 28.06.2022