DL_Fachkraeftetoolbox.jpg

SÉANCE D'INFORMATION Vertiefungsworkshop: Menschenrechtliche
Risikoanalyse

Veranstaltung mit Swissmem, öbu, IG Exact

Menschenrechtsverletzungen in Geschäftstätigkeiten und Lieferketten zu vermeiden ist für Schweizer Unternehmen eine Anforderung ihrer Kunden, Investoren und Mitarbeiter – und inzwischen auch eine gesetzliche Verpflichtung.

Die menschenrechtliche Sorgfalt erfordert eine kritische Überprüfung der Unternehmenspraktiken, mit der Risikoanalyse als zentralem Baustein. Wie kann eine menschenrechtliche Risikoanalyse durchgeführt werden? Was sind die Anforderungen und wichtige Schritte zur Umsetzung gemäss internationalen Standards und Schweizer Gesetz? Und welche Massnahmen sind sinnvoll und angemessen, um identifizierte Risiken anzugehen?

Swissmem, IG Exact und öbu laden zu einem Vertiefungsworkshop mit Fokus auf die praktische Umsetzung der menschenrechtlichen Risikoanalyse ein. Diese wird auch im Rahmen der Sorgfaltspflichten des KVI-Gegenvorschlags und der VSoTr verlangt. Diese Veranstaltung wird mit focusright gmbh in Zusammenarbeit mit dem Global Compact Network Schweiz & Liechtenstein (GCNSL), dem Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) und dem Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) im Rahmen des Nationalen Aktionsplans Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) durchgeführt. Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.

Veranstalter

Zielgruppe

Der Workshop eignet sich für Unternehmensvertreter aller Branchen, wir berücksichtigen jedoch insbesondere die Situation in der MEM-Industrie.

Fragen zum Inhalt? Kontaktieren Sie mich!

Christine Roth
Cheffe de secteur
+41 44 384 48 07 +41 44 384 48 07 c.roth@swissmem.ch

Kosten

CHF 100.00

zzgl. MwSt.

Mitglieder von öbu, IG exact und Swissmem

CHF 200.00

zzgl. MwSt.

Nichtmitglieder

Anmeldung

Dernière mise à jour: 21.04.2022