Swissmem lanciert Webseite für die Unternehmenssteuerreform III

Von: Dominique Zygmont, Ressortleiter Politik

14.12.16

Die Unternehmenssteuerreform III stärkt den Standort Schweiz, die Schweizer Industrie und unsere rund 320‘000 Arbeitsplätze. Swissmem setzt sich deshalb für ein JA am 12. Februar ein und lanciert eine eigene Webseite zur Abstimmung: www.standort-staerken.ch

Die Ausgangslage ist klar: Die bisher in der Schweiz praktizierte Sonderbesteuerung von hochgradig mobilen Unternehmen wird nicht länger akzeptiert. Solche privilegierten Unternehmen müssen neu steuerlich gleich behandelt werden wie alle anderen Firmen. Mit der Steuerreform wird die effektive steuerliche Belastung für alle juristischen Personen so ausgestaltet, dass die Schweiz ein attraktiver Wirtschaftsstandort bleibt.

 

Davon profitiert auch die Schweizer MEM-Industrie: Unser Land genügt international festgelegten Steuerstandards, alle Unternehmen werden gleich behandelt und die Unternehmensbesteuerung befindet sich international auf einem wettbewerbsfähigen Niveau. Die Steuerausfälle halten sich in Grenzen und werden durch eine gute Lösung zwischen Bund und Kantonen aufgeteilt.

 

Swissmem hat für die Unternehmenssteuerreform III die JA-Parole beschlossen. Für den Abstimmungskampf bis zum 12. Februar hat Swissmem zudem eine eigene Webseite lanciert. Auf www.standort-staerken.ch finden Sie alle Informationen zur Vorlage, Fakten und Argumente sowie die Möglichkeit, Materialen zur Kampagne zu bestellen und einen Newsletter zu abonnieren.

 

Zudem engagiert sich Swissmem auf dem neuen Facebook-Kanal «Swissmem Politics» (www.facebook.com/SwissmemPolitics) laufend und intensiv für die Steuerreform. Der Verband wird auch in der Öffentlichkeit in den Wochen vor der Abstimmung stark präsent sein, um die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger von den Vorteilen der Reform zu überzeugen.