Sieben Argumente für den Lehrplan 21! (7/7) :: Swissmem - Der Werk- und Denkplatz Schweiz

Sieben Argumente für den Lehrplan 21! (7/7)

Von: René Will, Ressortleiter Bildung

26.04.17

Ein Lehrplan für 21 Kantone hat viele Vorteile – wir haben Sie ja bereits mit sechs davon bekannt gemacht. Auf einen für die Wirtschaft ganz besonderen Vorteil möchten wir Sie zum Abschluss dieser kleinen Serie hinweisen: Mit dem Lehrplan 21 wird für die Betriebe die Rekrutierung von Lernenden für die Berufslehre wesentlich vereinfacht, weil die Inhalte der Volksschule am Ende der obligatorischen Schulzeit in allen 21 Kantonen gleich sind. Es spielt also keine Rolle mehr, aus welchem Kanton ein Bewerber kommt.

Das ist entscheidend, denn die Lehrbetriebe sind bei der Rekrutierung und Ausbildung auf Lernende aus verschiedenen Kantonen angewiesen. Dabei werden die Betriebe mit verschiedenen Schulsystemen, unterschiedlichen Schulniveaus und bisher auch mit abweichenden kantonalen Lehrplänen konfrontiert. Als Folge davon haben die Unternehmen mit der Zeit begonnen, selber die von den Schülerinnen und Schülern erreichten Ziele auf der Volksschule für teures Geld zu messen. Mit den harmonisierten Bildungszielen des Lehrplans 21 können Berufsfachschulen und Betriebe nun neu auf einer gemeinsamen Basis aufbauen und so eine effiziente Ausbildung betreiben. Eine aufwändige Nachhilfe für die Lernenden entfällt und die Zahl der Lehrabbrüche kann reduziert werden, denn diese sind für Jugendliche einschneidend und für die Unternehmen unvorteilhaft. Ebenso kann die Zahl der Jugendlichen in Brückenangeboten reduziert werden.

 

Möglich wird dies, weil der Lehrplan 21 dafür sorgt, dass alle Themen am richtigen Ort sind und zur richtigen Zeit behandelt werden. Der Lehrplan 21 ist ein Werk aus einem Guss. Die Inhalte aller Schulfächer sind miteinander abgestimmt und zueinander in Beziehung gesetzt. Bisher sind in den Kantonen die Lehrpläne für die einzelnen Stufen jeweils unabhängig voneinander erarbeitet worden. Da konnte es schon passieren, dass nicht alles präzise aufeinander abgestimmt war. Mit dem Lehrplan 21 wird nun sichergestellt, dass der Übergang von der Volksschule in die Berufsbildung oder in eine weiterführende Schule auch wirklich gelingt.

 

Werte Leserinnen und Leser, wir sind nun am Ende unserer kleinen Serie angelangt. Es gäbe noch weitere Vorteile zum Lehrplan 21 aufzuzählen. Doch wir hoffen Sie mit diesen sieben Argumenten überzeugt zu haben!