Headerbild_Innovationskampagne.jpg

Innovation ‒ Theorie, Metho­dik und Erfolgs­geschichten

Startseite Aktuelles Veranstaltungen Innovation ‒ Theorie, Methodik und Erfolgsgeschichten
Ansprechpartner  Nicolas Degen Nicolas Degen
Ressortleiter Innovation
+41 44 384 48 44 +41 44 384 48 44 n.degennoSpam@swissmem.ch
Teilen

Webinarreihe im Rahmen von innovate@swissmem

Die Innovationskraft entscheidet darüber, ob sich ein Unternehmen auch in Zukunft mit seinen Produkten und Dienstleistungen erfolgreich im internationalen Wettbewerb positionieren kann. Mit unserer Webinar-Reihe möchten wir Ihnen Impulse für Ihr Innovationsengagement bieten.

Wir laden Sie dazu ein, Ihr Wissen zu relevanten Innovationsthemen zu erweitern, neue Perspektiven zu entwickeln und im Austausch mit anderen die eigene Sicht zu schärfen. Dafür setzen wir auf einen Mix von inspirierenden Erkenntnissen aus Theorie und Methodik, angereichert mit Erfolgsgeschichten aus der Praxis.

Das Angebot richtet sich an Eigentümer, Geschäftsführer, Innovationsverantwortliche, F&E-Leiter und Innovationsprojektleiter von KMU der MEM-Industrie, welche neue Ansätze kennenlernen möchten, um die Innovationsfähigkeit ihres Unternehmens zu stärken.

Für diese Webinare berücksichtigen wir ausschliesslich Vertreterinnen und Vertreter von Swissmem-Mitgliedfirmen. Lesen Sie mehr zu unserem «Programm für Swissmem-Mitgliedfirmen innovate@swissmem»

Ort: Online via Zoom

Zielgruppe: Geschäftsführer und Innovationsverantwortliche aus Swissmem-Mitgliedfirmen

Teilnehmerzahl: max. 30 Teilnehmende

Kosten: Exklusives Angbot für Swissmem-Mitgliedfirmen. Kostenlos.

Wir freuen uns, Sie in einem der nächsten Webinare kennen zu lernen.

Gäste

Ideation verbindet in der Frühphase der Produktentstehung die Unternehmensführung mit der Produktentwicklung. Damit ist Ideation eine Brücke, die zwei Welten mit unterschiedlichen Rollen und Sprachen zusammenführt sowie Wachstums- und Innovationsziele in Produktkonzepte übersetzt. Thomas Hodel von der Helbling Technik AG zeigt in seinem Referat auf, wie mit diesem Prozess innovative Ideen für zukünftige Geschäftsfelder, neue Produktvisionen sowie verifizierte Produktkonzepte entwickelt werden können. Und das bereits in der Frühphase der Produktentstehung, noch vor dem eigentlichen Engineering, wenn das «was» noch wichtiger ist als das «wie».

Hierfür nutzt Helbling erfolgreich erprobte Prozesse, welche die Aspekte einer tragfähigen Innovation ins Zentrum stellen: Kundenbedürfnisse (Desirability), technische Machbarkeit (Feasibility) und Wirtschaftlichkeit (Viability).

Mit dem USM Haller Möbelbausystem wurde der Prozess von der Vision bis zur Markteinführung durchlaufen. Dr. Thomas Dienes gibt einen Einblick, wie USM mit dem neuen Produkt «Haller E» das ikonische Möbelbausystem von USM wortwörtlich in ein neues Licht rückte: Mit einer fast unsichtbar integrierten Beleuchtung. Das Kernstück der Lösung ist eine integrierte, kabellose Stromführung, mit der sich auf nahezu unsichtbare Weise Licht und Energie in das Möbelbausystem integrieren lässt. Neben den hohen ästhetischen Anforderungen musste die Lösung auch durch ihre Robustheit und Langlebigkeit überzeugen. Ausserdem war sie so auszugestalten, dass sie höchst modular und rückwärtskompatibel zum USM Möbelbausystem ist.

Noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Nicolas Degen
Ressortleiter Innovation
+41 44 384 48 44 +41 44 384 48 44 n.degen@swissmem.ch

Letzte Aktualisierung: 25.02.2021