Startseite Aktuelles Ein kompletter Medaillensatz: Nachwuchs-Champions platzieren sich in der…
Ansprechpartner  Olivier Habegger Olivier Habegger
+41 52 260 55 32 +41 52 260 55 32 o.habeggernoSpam@swissmem.ch
Teilen

Ein kompletter Medaillensatz: Nachwuchs-Champions platzieren sich in der Weltspitze

Mit Silber und einer Medaillon of Excellence komplettieren Mario Liechti und Jan Meier den Medaillensatz des Swissmem-Teams an den WorldSkills 2022 Special Edition. Bereits zuvor gab es Gold und Bronze in den Disziplinen Industrie 4.0 und Mechatronics. Herzliche Gratulation!

Der am Paul Scherrer Institut ausgebildete Mario Liechti musste sich im 17-köpfigen Feld der weltbesten Nachwuchs-Elektroniker nur knapp dem Konkurrenten aus China geschlagen geben und verwies den koreanischen Teilnehmer mit beträchtlichem Abstand auf Platz drei.

«Diese Medaille ist die Bestätigung für das ganz lange Training, das sich jetzt ausbezahlt hat. Ich habe wirklich mega Freude», sagte Mario Liechti, der in seiner Vorbereitung von Experte Markus Lempen (Bern) betreut wurde, an der Schlussfeier im Berner Rathaus. Swissmem-Präsident Martin Hirzel betonte in seiner Rede, wie wichtig die Berufsbildung für die ganze Wirtschaft sei und ermutigte die Teilnehmer, ihren Leidenschaften in der späteren Berufskarriere zu folgen. 

Weitere Bilder

Aufgrund der Absage der WorldSkills in Shanghai fanden die Meisterschaften in diesem Jahr in verschiedenen Ländern statt. Für den Beruf Elektroniker/in hat das Bbc Berufsbildungszentrum in Bern die Meisterschaften in Rekordzeit organisiert und stimmungsvolle Weltmeisterschaften ermöglicht. Vom 19. bis 21. gingen in Bern insgesamt 17 Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen. Weitere Impressionen der WorldSkills in der Disziplin Elektroniker/in.

Medaillon for Excellence für Youngster Jan Meier

Äussert erfolgreich war mit dem erst 19-jährigen Konstrukteur Jan Meier (Andwil/SG) auch das jüngste Mitglied des SwissSkills National Team. Die Konstrukteure trugen ihre Weltmeisterschaften vom 19. bis 22. Oktober in Bordeaux (Frankreich) aus. Als Siebter unter 21 Teilnehmenden klassierte sich Jan im ersten Ranglistendrittel und gewann die verdiente Medaillon for Excellence im Wettbewerb «Mechanical Engineering CAD».

Hervorragende Bilanz

Mit dem Gewinn von Silber und einer Medaillon of Excellence haben die Berufsathleten des Swissmem-Teams einen kompletten Medaillensatz gewonnen. Bereits zwei Wochen zuvor gabes Gold und Bronze bei den WorldSkills-Wettbewerben in Stuttgart (News vom 9.10.). 

Die Resultate in der Übersicht: 

  • Industry 4.0: Gold (Silvan Wiedmer und Yunus Ruff)
  • Electronics: Silber (Mario Liechti)
  • Mechatronics: Bronze (Dario Flükiger und Adrian Matthys)
  • Mechanical Engineering CAD: Medaillon of Excellence  (Jan Meyer - 7. Rang)

Mit den «jüngsten» Auszeichnungen hat die Schweiz an den bis Ende November dauernden, dezentral in 15 Ländern durchgeführten WorldSkills Competition 2022 bereits elf Mal Edelmetall gewonnen (Stand 23.10). Das Schweizer Team tritt insgesamt in 34 Disziplinen an, 23 davon sind abgeschlossen. Ursprünglich hätten die WorldSkills 2022 in Shanghai stattfinden sollen, mussten aber aufgrund der dortigen Pandemie-Situation abgesagt werden.

Weitere Informationen: 

www.swiss-skills.ch, www.worldskills.com 

 

 

Herzlichen Dank an unsere Partner

War dieser Artikel lesenswert?