Startseite Aktuelles Nationalrat setzt starkes Zeichen für den Werkplatz Schweiz
Ansprechpartner  Ivo Zimmermann Ivo Zimmermann
Bereichsleiter Kommunikation
+41 44 384 48 50 +41 44 384 48 50 i.zimmermannnoSpam@swissmem.ch
Teilen

Nationalrat setzt starkes Zeichen für den Werkplatz Schweiz

Swissmem begrüsst die heutigen Beschlüsse des Nationalrates im Rahmen der Strompreisdebatte. Diese tragen dazu bei, die von der Stromwirtschaft angekündigten Preiserhöhungen einzudämmen und würden die in ihrer Existenz bedrohten Unternehmen entscheidend entlasten.

Die Zustimmung des Nationalrates zur parlamentarischen Initiative der Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Nationalrates (WAK-NR) sollte es ermöglichen, dass die Strompreiserhöhungen für zwei Jahre ausgesetzt werden, um so eine Revision des Stromversorgungsgesetzes zu ermöglichen.

Die ursprünglich angekündigten Preiserhöhungen könnten so weitestgehend eliminiert werden. Insbesondere sollte es gelingen, die als Folge der Strompreiserhöhungen befürchtete existenzielle Gefährdung der energieintensiv produzierenden Betriebe wirksam abzuwenden.

Der Nationalrat erkennt mit seinem Entscheid die zentrale Bedeutung der Strompreise für die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer In-dustrie.

Swissmem als Vertreterin von rund 950 Unternehmen der Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie erwartet, dass nun auch der Ständerat als Zweitrat den heutigen weitsichtigen und im Interesse des hiesigen Industriestandortes gefällten Beschlüssen des Nationalrates folgen wird.

Zürich, 10. Dezember 2008

Weitere Auskünfte erteilen:

NR Johann N. Schneider-Ammann, Präsident Swissmem

Tel. 062 619 63 48, johann.n.schneidernoSpam@ammann-group.ch

Peter Dietrich, Direktor Swissmem 

Tel. 044 384 42 11, p.dietrichnoSpam@swissmem.ch

Ruedi Christen, Leiter Kommunikation Swissmem 

Tel. 079 317 24 09, r.christen@swissmem.ch