iStock_000019854062XSmall.jpg

Anrufung der Ventilklausel fĂŒr EU-17 Staatsangehörige bestĂ€tigt

Startseite Mediencorner Medienmitteilungen Anrufung der Ventilklausel fĂŒr EU-17 Staatsangehörige bestĂ€tigt
Ansprechpartner  Noé Blancpain Noé Blancpain
Bereichsleiter Kommunikation und Public Affairs
+41 44 384 48 65 +41 44 384 48 65 n.blancpainnoSpam@swissmem.ch
Teilen

Der Schwellenwert der Aufenthaltsbewilligungen B wurde ĂŒberschritten. Per 1. Juni 2013 werden die B-Bewilligungen fĂŒr Staatsangehörige der EU-17 fĂŒr ein Jahr auf 53'700 kontingentiert.

In unserem <link record:tt_news:12528 _blank internal-link>Newsletter vom 6. Mai 2013</link> haben wir Ihnen bereits mitgeteilt, dass der Bundesrat Ende April 2013 entschieden hat, die Ventilklausel ab 1. Juni 2013 auch gegenĂŒber den EU-17 Staatsangehörigen fĂŒr ein Jahr anzurufen. Voraussetzung dazu ist, dass die quantitativen Voraussetzungen bis dahin erfĂŒllt sind. Am 14. Mai 2013 wurde der Schwellenwert von 56'268 Aufenthaltsbewilligungen B ĂŒberschritten. Damit tritt die Ventilklausel fĂŒr B-Bewilligungen gegenĂŒber den EU-17 Staatsangehörigen per 1. Juni 2013 fĂŒr ein Jahr (d.h. bis 31. Mai 2014) in Kraft. Konkret werden diese Bewilligungen auf 53'700 kontingentiert. Diese Zahl entspricht den durchschnittlich erteilten B-Bewilligungen der drei vorangegangenen Jahre plus 5%. Diese Kontingente werden quartalsweise freigeschaltet. FĂŒr RĂŒckfragen steht Ihnen Frau Barbara Zimmermann-Gerster, Ressortleiterin Bereich Arbeitgeberpolitik (<link b.zimmermann@swissmem.ch>b.zimmermann@swissmem.ch</link>) gerne zur VerfĂŒgung.

Letzte Aktualisierung: 29.05.2013