Startseite Mediencorner Medienmitteilungen Klimaschutz: Neuer Technologiefonds des Bundes
Ansprechpartner  No├ę Blancpain No├ę Blancpain
Bereichsleiter Kommunikation und Public Affairs
+41 44 384 48 65 +41 44 384 48 65 n.blancpainnoSpam@swissmem.ch
Teilen

Klimaschutz: Neuer Technologiefonds des Bundes

Seit dem 1. November 2014 ist mit dem Technologiefonds ein neues klimapolitisches Instrument des Bundes operativ. Ab 2015 unterst├╝tzt der Fonds Unternehmen mit innovativen, klimafreundlichen Produkten durch B├╝rgschaften. Damit will der Bund Technologien f├Ârdern, die Treibhausgase oder den Ressourcenverbrauch senken oder den Einsatz der erneuerbaren Energien beg├╝nstigen.

Seit dem 1. November 2014 k├Ânnen Unternehmen beim neu geschaffenen Technologiefonds Darlehensb├╝rgschaften beantragen, wenn sie neuartige klimafreundliche oder ressourcenschonende Produkte und Verfahren entwickeln und vermarkten. Verb├╝rgt werden bis zu drei Millionen CHF f├╝r eine Laufzeit von maximal 10 Jahren. Bei positiver Beurteilung erhalten die Unternehmen eine Zusicherung. Die B├╝rgschaft wird Banken oder anderen geeigneten Darlehensgebern gew├Ąhrt. Auf diese Weise will der Bund Unternehmen mit marktf├Ąhigen Innovationen den Zugang zu Fremdkapital erleichtern. Die ersten B├╝rgschaften werden ab dem 1. Januar 2015 vergeben.

J├Ąhrlich 25 Millionen CHF aus der CO2-Abgabe

Der Technologiefonds liegt in der Zust├Ąndigkeit des Bundesamts f├╝r Umwelt (BAFU). Mit der F├╝hrung der Gesch├Ąftsstelle hat der Bund die beiden Unternehmen Emerald Technology Ventures und South Pole Carbon beauftragt. Die Gesch├Ąftsstelle pr├╝ft die B├╝rgschaftsgesuche und unterbreitet sie einem B├╝rgschaftskomitee, das sich aus Vertretern des Bundes und der Privatwirtschaft zusammensetzt. Das BAFU entscheidet ├╝ber die Gesuche per Verf├╝gung.

Der neue Technologiefonds geht auf die Revision des CO2-Gesetzes im Jahr 2011 zur├╝ck. Damals beschloss das Parlament, einen Umwelttechnologiefonds ins Leben zu rufen und ihn durch eine Teilzweckbindung der CO2-Abgabe zu alimentieren. Aus dieser Quelle stehen f├╝r den Fonds bis ins Jahr 2020 j├Ąhrlich maximal 25 Millionen Schweizer Franken zur Verf├╝gung.

Weitere Informationen zum Technologiefonds

Weitere Informationen zum Technologiefonds k├Ânnen der Website der Gesch├Ąftsstelle entnommen werden. Die Seite stellt unter anderem einen kurzen Vorab-Check zur Verf├╝gung, mit dem interessierte Unternehmen anhand von 12 einfachen Fragen absch├Ątzen k├Ânnen, ob ihr Vorhaben die grunds├Ątzlichen F├Ârdervoraussetzungen des Technologiefonds erf├╝llt.

Weiterf├╝hrende Fragen beantwortet die Gesch├Ąftsstelle des Technologiefonds unter infonoSpam@technologiefonds.ch oder Tel. +044 269 61 40.

Letzte Aktualisierung: 24.11.2014