iStock_000019854062XSmall.jpg

Kurzaufenthalter aus EU/EFTA auf Stellensuche: klare Regeln ab 1. April 2015

Startseite Mediencorner Medienmitteilungen Kurzaufenthalter aus EU/EFTA auf Stellensuche: klare Regeln ab 1. April 2015
Ansprechpartner  No├ę Blancpain No├ę Blancpain
Bereichsleiter Kommunikation und Public Affairs
+41 44 384 48 65 +41 44 384 48 65 n.blancpainnoSpam@swissmem.ch
Teilen

Staatsangeh├Ârige der EU oder der EFTA, die in der Schweiz eine Stelle suchen, erhalten neu nur dann eine Aufenthaltsbewilligung, wenn sie ├╝ber ausreichende finanzielle Mittel verf├╝gen, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

Ab dem 1. April 2015 gelten klare Regeln f├╝r ausl├Ąndische Personen, welche eine Kurzaufenthaltsbewilligung mit Zweck der Stellensuche in der Schweiz beantragen. Neu ist in der Verordnung ├╝ber die Einf├╝hrung des freien Personenverkehrs (VEP) explizit geregelt, dass Staatsangeh├Ârige der EU oder der EFTA, die in der Schweiz eine Selle suchen, nur dann eine Aufenthaltsbewilligung erhalten, wenn sie ├╝ber ausreichende finanzielle Mittel verf├╝gen, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Der Bundesrat hat am 13. M├Ąrz 2015 ├╝ber eine entsprechende Verordnungs├Ąnderung entschieden. Die verabschiedete Anpassung der VEP h├Ąlt den Grundsatz, welcher im Personenfreiz├╝gigkeitsabkommen mit der EU f├╝r die Erteilung einer Kuraufenthaltsbewilligung zum Zweck der Stellensuche vorgesehen ist, neu ausdr├╝cklich fest. Diese Klarstellung ist begr├╝ssenswert, da damit einheitliche Anwendung und Rechtssicherheit gew├Ąhrt wird. Weitere Details unter: <link www.news.admin.ch/message/index.html;https://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de&msg-id=56543</link> F├╝r weitere R├╝ckfragen steht Ihnen Frau Barbara Zimmermann-Gerster, Ressortleiterin Bereich Arbeitgeberpolitik (<link b.zimmermann@swissmem.ch>b.zimmermann@swissmem.ch</link>) gerne zur Verf├╝gung.

Letzte Aktualisierung: 25.03.2015