M-Kultur.jpg

Führung & Kultur

Startseite Produkte & Dienstleistungen Bildungsangebote Erfolgreich im Thema Fachkräfte Führung & Kultur

Eine positive Unternehmenskultur und eine effektive Führung sind massgeblich für den Erfolg
und die Mitarbeiterzufriedenheit eines Unternehmens verantwortlich. Kultur und Führung
müssen langfristig aufgebaut, gepflegt und weiterentwickelt werden. Dabei gilt es einige
Handlungsfelder zu beachten.

Analyse

Eine sorgfältige Analyse der aktuellen Situation ist der Ausgangspunkt für die Entwicklung einer zukunftsorientierten Führungskultur. Führungskräfte sollten die Stärken und Schwächen ihrer Organisation identifizieren, um gezielt Massnahmen zur Verbesserung einzuleiten.

Wo möchten Sie Prioritäten setzen? Nutzen Sie unser Fachkräftetoolund diskutieren Sie im Team mögliche Massnahmen.

Handlungsfelder

  • Offene Feedbackkultur: Eine offene Feedbackkultur fördert den ehrlichen Austausch von Ideen, Meinungen und konstruktiven Lösungsvorschlägen zwischen Mitarbeitenden und Führungskräften. Hierbei ist es wichtig, dass Feedback als konstruktiver Prozess betrachtet wird, der zur individuellen Entwicklung und Verbesserung des Teams beiträgt. Feedback sollte regelmäßig, klar und respektvoll kommuniziert werden, wodurch das Vertrauen innerhalb des Teams gestärkt wird.
  • Mentale und physische Gesundheit der Mitarbeitenden: Das Wohlbefinden der Mitarbeitenden steht im Mittelpunkt einer gesunden Unternehmenskultur. Arbeitgeber sollten sich aktiv für die Förderung der körperlichen und geistigen Gesundheit ihrer Mitarbeitenden einsetzen. Dies kann durch flexible Arbeitsmodelle, Gesundheitsprogramme, ergonomische Arbeitsplätze und Stressbewältigungsmassnahmen erreicht werden.
  • Diversity und Inklusion: Eine vielfältige und inklusive Arbeitsumgebung fördert die Innovation und Kreativität im Unternehmen. Führungskräfte sollten sich dafür einsetzen, eine diverse Belegschaft zu schaffen und einen respektvollen Umgang mit unterschiedlichen Hintergründen und Perspektiven zu fördern. Vielfalt sollte nicht nur toleriert, sondern als Chance zur Stärkung des Unternehmens genutzt werden.
  • Transparenz: Transparenz ist ein Grundpfeiler einer gesunden Arbeitskultur. Führungskräfte sollten offen und ehrlich kommunizieren, Entscheidungsprozesse transparent gestalten und Mitarbeitenden Zugang zu relevanten Informationen gewähren. Dadurch wird das Vertrauen gestärkt und ein offenes Arbeitsumfeld geschaffen.
  • Teamgeist: Teamgeist und Zusammenarbeit sind unerlässlich für den Erfolg eines Unternehmens. Führungskräfte sollten die Zusammenarbeit fördern, Teamziele klar definieren und eine unterstützende Atmosphäre schaffen, in der sich Mitarbeitende gegenseitig motivieren und unterstützen.
  • Offen für Innovation: Innovationsfähigkeit ist ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil in der TechIndustrie. Führungskräfte sollten eine Kultur fördern, in der neue Ideen willkommen sind und Fehler als Lernchancen betrachtet werden. Mitarbeitende sollten ermutigt werden, innovative Lösungen zu entwickeln und Verbesserungsvorschläge einzubringen. Die Schaffung eines Innovationslabors ist ein möglicher unterstützender Ansatz.
  • Mitarbeiterzufriedenheit und Mitarbeiterengagement: Die Zufriedenheit und das Engagement der Mitarbeitenden sind entscheidend für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens. Führungskräfte sollten sich aktiv für das Wohlbefinden ihrer Mitarbeitenden einsetzen, ihre Leistungen anerkennen und sie in Entscheidungsprozesse einbeziehen. Eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit führt zu einer höheren Motivation und Produktivität.

Agile Führungsansätze

In der Tech-Industrie können Elemente der agilen Führung einen grossen Mehrwert bieten. Nachfolgende eine Aspekte zu diesem Führungsansatz.

  • Empowerment und Selbstorganisation: Agile Führung fördert die Selbstorganisation von Teams und Mitarbeitenden. Die Verantwortung für Entscheidungen wird auf diejenigen übertragen, die am besten mit dem jeweiligen Problem vertraut sind. Dadurch können Tech-Teams schneller und effizienter auf Herausforderungen reagieren und innovative Lösungen entwickeln.
  • Iterative Arbeitsweise: Die Tech-Industrie zeichnet sich durch schnelle Veränderungen und technologische Entwicklungen aus. Agile Führung fördert iterative Arbeitsprozesse, bei denen Projekte in kurzen Zyklen entwickelt und kontinuierlich verbessert werden. Das ermöglicht es Unternehmen, sich schnell an neue Anforderungen und Marktbedingungen anzupassen.
  • Transparenz und Kommunikation: Transparenz ist ein wichtiges Element agiler Führung. Offene Kommunikation und regelmässiger Austausch fördern das Vertrauen zwischen Mitarbeitenden und Führungskräften. In der Tech-Industrie, in der Wissensaustausch und Zusammenarbeit von entscheidender Bedeutung sind, kann Transparenz die Effizienz und Qualität der Arbeit verbessern.
  • Experimentierfreude und Fehlerkultur: Agile Führung ermutigt Mitarbeitende, neue Ideen auszuprobieren und auch Fehler als Lernchancen zu betrachten. Die Tech-Industrie ist geprägt von Innovationen, und die Bereitschaft, neue Technologien und Lösungen zu erforschen, kann einen Wettbewerbsvorteil bringen.
  • Kontinuierliche Verbesserung: Agile Führung legt einen starken Fokus auf kontinuierliche Verbesserung. In der Tech-Industrie, in der Technologien und Prozesse sich ständig weiterentwickeln, ist eine Kultur der stetigen Verbesserung unerlässlich, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Auswahl Online-Artikel

  • Mitarbeitende halten: Die Führungskraft macht den Unterschied (Link)
    Content Source: Swissmem Academy
  • «Diversity führt zu besseren Resultaten». Interview (Link)
    Content Source: Swissmem

Verwandte Themen

Führungsausbildung

Diversity


Projekt «Arbeit der Zukunft»

 

Im Projekt «Arbeit der Zukunft» haben Arbeitgebende und Arbeitnehmende die folgenden Best Practices mit Bezug zum Themenkreis «Führung & Kultur» erarbeitet.


Übersicht Praxistipps

Was gilt es zu beachten? Was sind mögliche Massnahmen? Erfahren Sie mehr in unseren Praxistipps

Mehr erfahren

Fachkräfte-Blog

War dieser Artikel lesenswert?

Letzte Aktualisierung: 31.01.2024