M_Strat.jpg

Prozesse, Tools & Daten

Startseite Produkte & Dienstleistungen Bildungsangebote Erfolgreich im Thema Fachkräfte Prozesse, Tools & Daten

Effiziente Prozesse, die richtige Nutzung von Tools und Daten sowie eine strategische
Datenstrategie sind von entscheidender Bedeutung, um den Erfolg eines Unternehmens
langfristig sicherzustellen. Ziel ist es einerseits, die bestehenden Ressourcen besser zu
nutzen. Andererseits geht es aber auch darum, die Potenziale neuer Technologien für die
Zufriedenheit der Mitarbeitenden sowie neue Kundenlösungen auszuschöpfen.

Analyse

  • Bestandsaufnahme der Prozesse: Führen Sie eine gründliche Analyse Ihrer bestehenden Prozesse durch, um Schwachstellen und Engpässe zu identifizieren. Betrachten Sie die Abläufe aus Sicht der Mitarbeitenden, um Verbesserungspotenziale zu erkennen.
  • Evaluierung von Tools und Daten: Überprüfen Sie Ihre aktuellen Tools und Datenquellen hinsichtlich ihrer Effizienz und Relevanz. Stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Technologien verwenden, um Ihre Prozesse zu unterstützen und wertvolle Daten zu generieren.

Herausforderungen

  • Komplexität und Ineffizienz: Komplexe und ineffiziente Prozesse können die Produktivität und Motivation der Mitarbeitenden beeinträchtigen. Lange Durchlaufzeiten und unklare Verantwortlichkeiten führen zu Verzögerungen und Fehlern.
  • Verfügbarkeit von Daten und Datensicherheit: In Daten schlummert viel Wert. Es gilt, diese verfügbar zu machen, Datensilos zu kombinieren und neue kundenorientierte Lösungen zu kreieren. Andererseits erfordert der Umgang mit sensiblen Daten aber auch eine besondere Sorgfalt. Cyberangriffe müssen verhindert und der Datenschutz jederzeit gewährleistet werden.
  • Technologieauswahl: Die Auswahl und Implementierung von geeigneten Tools erfordert eine sorgfältige Prüfung der Anforderungen und eine klare Vision, wie die Technologie die Unternehmensziele unterstützt.

Wo möchten Sie Prioritäten setzen? Nutzen Sie unser Fachkräftetoolund diskutieren Sie im Team mögliche Massnahmen.

Vorgehen

  • Prozessoptimierung: Vereinfachen und standardisieren Sie Ihre Prozesse, um unnötige Komplexität zu reduzieren und Engpässe zu beseitigen. Befähigen Sie die Mitarbeitenden, Prozesse kontinuierlich zu hinterfragen und Verbesserungsvorschläge einzubringen.
  • Digitale Transformation: Nutzen Sie digitale Lösungen, um manuelle Aufgaben zu automatisieren und die Effizienz zu steigern. Integrieren Sie Tools, die den Mitarbeitenden die Arbeit erleichtern und eine nahtlose Zusammenarbeit ermöglichen.
  • Datengestützte Entscheidungen: Nutzen Sie Datenanalyse, um fundierte Entscheidungen zu treffen und Geschäftsprozesse kontinuierlich zu optimieren. Achten Sie dabei auf Datenschutz und Datensicherheit. Entwicklung einer Datenstrategie: Entwickeln Sie eine bereichsübergreifende Datenstrategie, die festlegt, welche Daten gesammelt werden sollen, wie sie genutzt werden und wie sie zur Entwicklung von Produkten und zur Prozessoptimierung beitragen.
  • Schulung und Unterstützung: Stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeitenden die notwendigen Schulungen erhalten, um die neuen Prozesse und Tools effektiv nutzen zu können. Bieten Sie Unterstützung und Schulungsmöglichkeiten an, um die Akzeptanz und Nutzung zu fördern.
  • Feedbackkultur etablieren: Ermöglichen Sie eine offene Feedbackkultur, in der Mitarbeitende ihre Erfahrungen und Verbesserungsvorschläge teilen können. Integrieren Sie das Feedback in regelmässige Überprüfungen und Anpassungen der Prozesse und Tools.

Erhöhung der Agilität

  • Agile Methoden einführen: Implementieren Sie agile Methoden wie Scrum, Kanban oder Design Thinking, um die Art und Weise zu ändern, wie Projekte geplant, durchgeführt und überwacht werden. Agile Methoden ermöglichen es, schnell auf Veränderungen zu reagieren und die Zusammenarbeit zwischen den Teams zu verbessern.
  • Dezentrale Entscheidungsfindung: Fördern Sie dezentrale Entscheidungsprozesse, indem Sie Verantwortlichkeiten und Befugnisse auf die einzelnen Teams oder Mitarbeiter verteilen. Dadurch können Entscheidungen schneller getroffen werden, ohne dass sie ständig von der Führungsebene abhängig sind.
  • Flexibles Arbeitsumfeld: Schaffen Sie ein flexibles Arbeitsumfeld, das Remote-Arbeit und flexible Arbeitszeiten ermöglicht. Dadurch können Mitarbeiter ihre Arbeit an ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen und gleichzeitig die Produktivität steigern.
  • Kontinuierliches Lernen und Verbessern: Fördern Sie eine Kultur des kontinuierlichen Lernens und Verbesserns, in der Mitarbeiter ermutigt werden, neue Fähigkeiten zu erwerben und Best Practices zu teilen. Regelmässige Retrospektiven ermöglichen es den Teams, ihre Arbeitsweise zu analysieren und Anpassungen vorzunehmen.
  • Cross-funktionale Teams: Bilden Sie cross-funktionale Teams, die aus verschiedenen Abteilungen und Fachgebieten bestehen. Durch die Zusammenarbeit verschiedener Experten können Ideen schneller validiert und umgesetzt werden.
  • Experimentieren und Risikobereitschaft: Ermutigen Sie Ihre Mitarbeiter, neue Ideen auszuprobieren und Risiken einzugehen. Das Experimentieren ermöglicht es, innovative Lösungen zu finden und schneller auf Veränderungen zu reagieren.
  • Co-Working mit Künstlicher Intelligenz: Nutzen Sie die Möglichkeiten neuer Tools im Bereich der Künstlichen Intelligenz. Überprüfen Sie, wo diese einen Mehrwert bringen und wo die menschliche Ebene zentral ist. Involvieren Sie die Mitarbeitenden und binden Sie sie in die Weiterentwicklung der Tools und deren Anwendung mit ein.

Auswahl Online-Artikel

  • Mit dem digitalen Masterplan zur erfolgreichen digitalen Transformation (Link)
    Content Source: FHNW

Verwandte Themen


Projekt «Arbeit der Zukunft»

 

Im Projekt «Arbeit der Zukunft» haben Arbeitgebende und Arbeitnehmende die folgenden Best Practices mit Bezug zum Themenkreis «Prozesse, Tools & Daten» erarbeitet.


Übersicht Praxistipps

Was gilt es zu beachten? Was sind mögliche Massnahmen? Erfahren Sie mehr in unseren Praxistipps

Mehr erfahren

Fachkräfte-Blog

War dieser Artikel lesenswert?

Letzte Aktualisierung: 31.01.2024