Fotolia_29756965_XS_05.jpg

ProKilowatt: Eröffnung der dritten Runde

Startseite Mediencorner Medienmitteilungen ProKilowatt: Eröffnung der dritten Runde
Ansprechpartner  Noé Blancpain Noé Blancpain
Bereichsleiter Kommunikation und Public Affairs
+41 44 384 48 65 +41 44 384 48 65 n.blancpainnoSpam@swissmem.ch
Teilen

Die dritten Wettbewerblichen Ausschreibungen zum Stromsparen haben gestern begonnen. Mit dem Instrument der Wettbewerblichen Ausschreibungen unterstĂŒtzt das Bundesamt fĂŒr Energie (BFE) Projekte und Programme, die möglichst kostengĂŒnstig zum sparsameren Stromverbrauch im Industrie- und Dienstleistungsbereich und in den Haushalten beitragen. Die Auswahl der Projekte und Programme erfolgt im zweiten Quartal 2012. Insgesamt steht dafĂŒr ein Budget von 15 Millionen Franken zur VerfĂŒgung.

In den beiden ersten Wettbewerblichen Ausschreibungen wurden 53 Projekte und 33 Programme ausgewĂ€hlt. Sie bringen jĂ€hrliche Stromeinsparungen von mehr als 100 Millionen Kilowattstunden. Die Anforderungen der Ausschreibungen wurden nur leicht angepasst. Es sind vor allem Zusatzanforderungen an Projekte und Programme in den Bereichen Betriebsoptimierung und hocheffiziente GerĂ€te (BAT - Best Available Technology) zu beachten. Die detaillierte Ausschreibungsdokumentation ist auf der <link www.bfe.admin.ch/prokilowatt/index.html _blank external-link-new-window>Website von ProKilowatt</link> verfĂŒgbar.

  • Ausschreibung fĂŒr Projekte: Ein Formularset auf Excel-Basis unterstĂŒtzt die Antragssteller bei der Beschreibung ihres Projektes. Projekteigner mĂŒssen bei der Einreichung nachweisen, dass die Projekte ohne FörderbeitrĂ€ge nicht realisiert wĂŒrden und nicht wirtschaftlich sind.
  • Ausschreibung fĂŒr Effizienzprogramme: Effizienzprogramme bĂŒndeln in der Regel zahlreiche Einzelmassnahmen und werden durch ProgrammtrĂ€gerschaften umgesetzt. Ein Formularset auf Excel-Basis unterstĂŒtzt die Antragssteller bei der Formulierung ihres Programmantrags.


Die Auswahl der in den Ausschreibungen eingereichten VorschlĂ€ge erfolgt in einem Auktionsverfahren: Den Zuschlag erhalten die Projekte oder Programme mit dem besten Kosten-Nutzen-VerhĂ€ltnis, das heisst mit der billigsten eingesparten Kilowattstunde. Das Budget fĂŒr die Ausschreibungen im Jahr 2012 liegt bei 15 Millionen Franken. Davon sind 5 Millionen Franken fĂŒr Projekte und 5 Millionen Franken fĂŒr Programme reserviert. Die restlichen 5 Millionen Franken werden auf weitere Projekte oder Programme mit dem besten Kosten-Nutzen-VerhĂ€ltnis aufgeteilt.

Letzte Aktualisierung: 30.11.2011