fotolia_10981692.jpg

Zehn Jahre wirtschaftlicher Klimaschutz mit Erfolg

Startseite Mediencorner Medienmitteilungen Zehn Jahre wirtschaftlicher Klimaschutz mit Erfolg
Ansprechpartner  Noé Blancpain Noé Blancpain
Bereichsleiter Kommunikation und Public Affairs
+41 44 384 48 65 +41 44 384 48 65 n.blancpainnoSpam@swissmem.ch
Teilen

Seit 2001 unterstĂŒtzt die Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) Unternehmen bei der Reduktion von CO2-Emissionen. Die Erwartungen und Ziele wurden dabei deutlich ĂŒbertroffen.

Im Jahr 2001 hat die Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) mit einem heute international gefragten Modell ihren Auftrag aufgenommen, die CO2-Emissionen der Unternehmen in der Schweiz zu reduzieren. Zehn Jahre spĂ€ter wurden die Erwartungen und Ziele deutlich ĂŒbertroffen. Die heute 2200 bei der EnAW engagierten Unternehmen reduzieren jĂ€hrlich ĂŒber 1.3 Millionen Tonnen CO2 und sparen 1000 TWh Strom.

Die in diesem Jahr zehnjĂ€hrige Public-Private-Partnership zwischen Wirtschaft und Bund fĂŒr den Klimaschutz ist ein Erfolgsmodell. Der Bund setzte der Wirtschaft im Jahr 2001 im Rahmen des CO2-Gesetzes ein Globalziel von zehn Prozent CO2-Reduktion. Die Wirtschaft setzte dieses Ziel in Eigenregie unter der FederfĂŒhrung der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) um. Das vom Bund gesetzte Ziel wurde nicht nur erreicht sondern ĂŒbertroffen.

Bis heute haben sich 2200 Unternehmen in der ganzen Schweiz je nach Unternehmenstypus in den drei Reduktionsmodellen der EnAW organisiert. Knapp die HĂ€lfte der Unternehmen hat sich auf verbindliche Ziele festgelegt, um von der CO2-Abgabe des Bundes befreit zu werden. Rund 600 KMU und eine gleich grosse Anzahl grösserer Unternehmenhaben sich darĂŒber hinausfreiwillig Ziele gesetzt, um ihren CO2-Ausstoss zu mindern und ihre Energieeffizienz zu steigern. Mit einer Reduktion des absoluten CO2-Ausstosses von ĂŒber 20 Prozent seit 1990 haben diese Unternehmen einen massgeblichen Beitrag zur Erreichung der Kyoto-Ziele der Schweiz geleistet.

BundesrÀtin Doris Leuthard hielt in ihrer Rede fest, dass die EnAW eine wichtige Scharnierfunktion zwischen den Unternehmen und dem Bund innehalte. Diese Rolle könne sie auch in Zukunft wahrnehmen.Das neue CO2-Gesetz, das die heutige Rechtsgrundlage auf 2013 ablösen soll, setze auf KontinuitÀt. Freiwillige Massnahmen hÀtten auch nach 2012 einen hohen Stellenwert.

Letzte Aktualisierung: 16.11.2011