Startseite Aktuelles «Es war ein sehr offener und authentischer Austausch»
Ansprechpartner  Philip Hauri Philip Hauri
+41 44 384 42 02 +41 44 384 42 02 p.haurinoSpam@swissmem.ch
Teilen

«Es war ein sehr offener und authentischer Austausch»

Digitalisierung im Unternehmen: Die Entscheide zu Beginn sind richtungweisend. Deshalb bietet Industrie 2025 mit dem QuickCheck Workshop einen begleiteten Einstieg, um erste Ansätze zu identifizieren und priorisieren. Das Unternehmen Imbach & CIE AG hat davon Gebrauch gemacht und Geschäftsführerin Sandra Imbach zieht Bilanz.

Wie kam es zu dem Workshop mit Industrie 2025?

Sandra Imbach: Digitalisierung ist auch in unserem Unternehmen aktuell ein zentrales Thema und ein wichtiger Bestandteil unserer Strategie 2025. In der derzeitigen Phase erschien es für uns sehr interessant, gemeinsam mit einem Expertenteam eine Auslegeordnung zu machen und Inputs zu erhalten, wie und wo wir Projekte anpacken könnten und welche wir aufgrund sog. Quick-Wins priorisieren sollten. Als Swissmem-Mitglied wussten wir von der Möglichkeit für diesen Workshop bei Industrie 2025. Wir waren mit anderen Swissmem-Mitgliedern in Kontakt, welche dieses Angebot ebenfalls genutzt hatten und es uns weiterempfehlen konnten.

Wie haben Sie die Durchführung erlebt?

Für uns war der Workshop sehr spannend, weil die Experten von Industrie 2025 über ein ausgewiesenes Know-how verfügen und die Anliegen sowie Herausforderungen von Industrieunternehmen bestens kennen. Wir haben in der Diskussion wertvolle Hinweise und fundierte Anregungen erhalten. Zum Schluss lagen Handlungsfelder vor, die wir bewerten konnten, beispielsweise auch im Hinblick auf die Komplexität der Umsetzung. Diese Vorgehensweise und das hierfür eingesetzte Arbeitstool waren sehr hilfreich und lassen sich in Zukunft auch für andere Themen einsetzen, wenn es darum, geht, eine Einordnung und Priorisierung vorzunehmen. Insgesamt haben wir den Austausch als sehr offen und authentisch erlebt. Er war auch auf persönlicher Ebene äusserst angenehm und interessant.

Wie geht es nun weiter?

Der Workshop fand im Juni 2021 statt. Nun wird unser neuer Verantwortlicher für Digitalisierungsprojekte und das Gremium, welches am Workshop teilgenommen hat, konkrete weitere Schritte aufgrund der vorgenommenen Priorisierung festlegen. Unser aktueller Fokus liegt auf der papierlosen Fertigung.

Das Interview führte Gabriela Schreiber.

Zum Unternehmen:
Die Imbach & CIE AG ist ein Zulieferer von Metallkomponenten. Das Familienunternehmen mit Sitz in Nebikon hat sich vom im 1889 gegründeten Hammerwerk zu einem Spezialisten für einbaufertige Komponenten aus unterschiedlichsten Werkstoffen entwickelt.
www.imbach.com

Workshops zu Digitalisierungsthemen

Industrie 2025 bietet in Zusammenarbeit mit ihren Partnern verschiedene Workshops an. Sie sind gute Instrumente, um in kurzer Zeit und im Konsens konkrete Schritte zu definieren. Durch externe Unterstützung kann zusätzliches Wissen einfliessen und der Status quo kritisch hinterfragt werden. 

Sie haben Interesse oder möchten sich unverbindlich genauer erkundigen? Philip Hauri, Geschäftsleiter Industrie 2025, philip.haurinoSpam@industrie.ch, steht Ihnen gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.

War dieser Artikel lesenswert?

Verwandte Artikel