Startseite Aktuelles Neuer Geschäftsführer MEM-Passerelle 4.0 AG
Ansprechpartner  Swissmem Swissmem
+41 44 384 41 11 +41 44 384 41 11 infonoSpam@swissmem.ch
Teilen

Neuer Geschäftsführer MEM-Passerelle 4.0 AG

Am 17. Januar 2022 wird Beat Schuler die operative Leitung der MEM-Passerelle AG übernehmen. Er bringt durch seine bisherigen Tätigkeiten im Hochschul- und Berufsfachschulumfeld wertvolle Erfahrungen im Bildungsbereich sowie eine grosse Affinität zur Industrie mit.

Der Verwaltungsrat der MEM-Passerelle 4.0 AG ernennt Beat Schuler (Dr. sc. ETHZ, 49) zum neuen Geschäftsführer per 17. Januar 2022. Mit seinem bisherigen beruflichen Engagement bringt Beat Schuler mehrjährige Erfahrung in den Bereichen Bildung und Technik mit. Durch seinen eigenen Werdegang ist er zudem mit allen Aspekten des Schweizer Bildungssystem bestens vertraut. Nach einer Berufslehre als Landschaftsgärtner, studierte und doktorierte er an der ETH Zürich. Unter anderem war Beat Schuler als Lehrperson und Mitglied der erweiterten Schulleitung der Gewerblichindustriellen Berufsfachschule Olten, sowie als Geschäftsführer des Kompetenzzentrum EXCITE der ETH und Universität Zürich tätig. Während der letzten drei Jahre hatte er an der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften die Funktion als Leiter Nachwuchsförderung und Mitglied der Geschäftsleitung inne.

«Beat Schuler überzeugt mit seinen fachlichen Qualifikationen, seinem Leistungsausweis in den Bereichen Projektmanagement und seiner Führungserfahrung. Wir freuen uns, mit ihm eine Persönlichkeit mit grosser Affinität zur Industrie gewonnen zu haben, die die MEM-Passerelle 4.0 nach der erfolgreichen Gründungsphase sowohl strategisch wie auch operativ weiterentwickeln kann», erklärt Stefan Wolter, Verwaltungsratspräsident der MEM-Passerelle 4.0 AG. Bis zum Stellenantritt von Beat Schuler ab Mitte Januar 2022 bleibt Jörg Aebischer der eduxept AG als Ad-interim-Geschäftsführer für die operative Führung zuständig. Er hat mit seiner Firma den Aufbau der MEM-Passerelle 4.0 AG seit Februar 2021 im Mandat begleitet.

War dieser Artikel lesenswert?