Startseite Aktuelles Freihandelsabkommen mit Indonesien ab 1. November 2021 in Kraft
Ansprechpartner  Nicolas Stephan Nicolas Stephan
Ressortleiter
+41 44 384 48 40 +41 44 384 48 40 n.stephannoSpam@swissmem.ch
Teilen

Freihandelsabkommen mit Indonesien ab 1. November 2021 in Kraft

Das Freihandels­abkommen – offiziell Wirtschafts­partnerschafts­abkommen – zwischen der Schweiz und Indonesien tritt am 1. November 2021 in Kraft. Es wird den Schweizer Unternehmen den Zugang zu diesem vielversprechenden Zukunftsmarkt massgeblich erleichtern. Auch für Indonesien ist das Abkommen ein Erfolg, denn vereinfachte Handelsbeziehungen sind für beide Länder ein grosser Vorteil.

Das umfassende Abkommen mit Indonesien verbessert den Marktzugang und die Rechtssicherheit für den Handel mit Waren und Dienstleistungen. Für rund 99 Prozent der für die MEM-Industrie relevanten Produkte werden nach Ablauf der Zollabbaufristen sämtliche Zölle wegfallen. Zudem beinhaltet das Abkommen Bestimmungen zu Investitionen, zum Schutz des geistigen Eigentums, zum Abbau nichttarifärer Handelshemmnisse, zum Wettbewerb, zu Handelserleichterungen, zu Handel und nachhaltiger Entwicklung sowie zur wirtschaftlichen Zusammenarbeit.

Chance für die Schweiz und Indonesien

Das Freihandelsabkommen zwischen Indonesien und der Schweiz eröffnet vor allem den Schweizer KMU die Chance, aus der Schweiz heraus den indonesischen Markt zu erschliessen. Mit dem Abkommen leistet die Schweiz zudem einen direkten Beitrag zur ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltigen Entwicklung in Indonesien. Dank dem Freihandelsabkommen können indonesische Kunden die effizienten, emissionsarmen und ressourcenschonenden Schweizer Maschinen, Anlagen und Geräte preisgünstiger beschaffen. Dies senkt die lokale Umweltbelastung.

Freihandel fördert die Globalisierung. Mit ihr ist es in den letzten Jahrzehnten gelungen, weltweit hunderte Millionen Menschen aus der Armut zu befreien. Indonesien ist dafür ein gutes Beispiel – es hat sich ein wachsender Mittelstand im Land etabliert. Der Wissens- und Technologietransfer zwischen der Schweiz und Indonesien sorgt für Arbeitsplätze und Ausbildungschancen in Indonesien.

Freihandelsabkommen mit Indonesien nutzen

Als Schweizer Industriebetrieb profitieren Sie ab dem 1. November 2021 von den Vorteilen des Freihandelsabkommen. Swissmem unterstützt die Mitgliedfirmen, das Potenzial dieses Abkommens zu ermitteln und die Kriterien zu bestimmen, die ein Produkt erfüllen muss, um mit reduzierten oder sogar eliminierten Zöllen nach Indonesien exportieren zu können. Nicolas Stephan, Ressortleiter Wirtschaftspolitik, berät Sie gerne beim weiteren Vorgehen. In unserem Flyer zur optimalen Nutzung von Freihandelsabkommen finden Sie erste Tipps.

War dieser Artikel lesenswert?

Verwandte Artikel