Startseite Aktuelles Die Patentbox-Verordnung (zur Steuervorlage 17) tritt per 1.1.2020 in Kraft
Ansprechpartner  Doris Anthenien Doris Anthenien
Ressortleiterin
+41 44 384 48 +41 44 384 48d.antheniennoSpam@swissmem.ch
Teilen

Die Patentbox-Verordnung (zur Steuervorlage 17) tritt per 1.1.2020 in Kraft

Die Steuervorlage 17 wurde in der Volksabstimmung vom 19. Mai 2019 angenommen und dieses Steuerpaket tritt nun Anfang 2020 in Kraft. Ein wichtiges Element der Steuerreform ist die Förderung von Investitionen in Forschung und Entwicklung auf Ebene der Kantons- und Gemeindesteuern.

Zur Förderung von Investitionen in Forschung und Entwicklung gehört die Einführung der Patentbox, mit welcher der Gewinn aus patentgeschützten Produkten tiefer besteuert wird, sowie die Gewährung von zusätzlichen Abzügen für Forschungs- und Entwicklungsausgaben in der Schweiz. Der Abzug von Forschung- und Entwicklungskosten müssen die Kantonen nur optional anbieten. Im Gegensatz zur obligatorischen Einführung der Patentbox, welche von den Kantonen zwingend umgesetzt werden muss. Jeder Kanton bestimmt selber, wie die Patentbox ausgestaltet werden soll. Die Ausführungsverordnung sowie die dazugehörigen Erläuterungen für die Patentbox wurde vor kurzem durch den Bundesrat verabschiedet und publiziert. Insbesondere die Erläuterungen geben wertvolle Hinweise inkl. Beispiele auf die laufende Implementierung und sind hilfreich betreffend die Nutzung der Patentbox.

Noch kein Swissmem-Mitglied? Sie haben Interesse an unseren Dienstleistungen? Jetzt Mitglied werden und von den Dienstleistungen des Verbands profitieren. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Verwandte Artikel