Startseite Aktuelles Sicherheit auf dem Prüfstand
Ansprechpartner  Ivo Zimmermann Ivo Zimmermann
Bereichsleiter Kommunikation
+41 44 384 48 50 +41 44 384 48 50 i.zimmermannnoSpam@swissmem.ch
Teilen

Sicherheit auf dem Prüfstand

Die Welt wächst immer stärker zusammen, sowohl im physischen wie auch im digitalen Bereich. Das ermöglicht wirtschaftlichen Erfolg, führt aber auch zu steigenden Risiken beispielsweise im Bereich der Sicherheit. Unter dem Titel «Im Fadenkreuz – Sicherheit und Resilienz für Industrie und Gesellschaft» greift der kommende Swissmem Industrietag dieses hochaktuelle Thema auf. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!

Vernetzung schafft Abhängigkeiten und macht verwundbar. Der Krieg in der Ukraine führt uns dies gerade unerbittlich vor Augen. In erster Linie eine humanitäre Katastrophe, hat er negative Auswirkungen für die ganze Welt. Und er zeigt, dass die Gefahren oder Bedrohungen sich nicht mehr nur in der physischen Welt abspielen, sondern in zunehmendem Masse im Cyberraum präsent sind.

Sicherheit ist eine zentrale Voraussetzung für Wohlstand und Fortschritt. Mit der Digitalisierung hat das Thema eine zusätzliche Dimension erhalten, die immer mehr an Bedeutung gewinnt und ernstzunehmende Risiken mit sich bringt. Die Zahl der Cyberangriffe nimmt seit einigen Jahren massiv zu und es kann jeden treffen – Behörden, Unternehmen oder auch Privatpersonen.

Sowohl in der sicherheitspolitischen Debatte als auch auf der Ebene der einzelnen Unternehmen ist eine Auseinandersetzung mit der Cybersicherheit deshalb unerlässlich. Die Akteure sind aufgefordert, sich in ihren Aktivitätsfeldern mit den Risiken auseinanderzusetzen und die Frage zu beantworten, mit welchen Massnahmen die Resilienz effektiv gestärkt werden kann. Sicherheit ist kein Zustand, sondern ein Prozess, mit dem man sich stetig auseinandersetzen muss.

Für Industrieunternehmen stellen sich dabei komplexe Herausforderungen. Ihre Produktionsanlagen und -systeme sind verhältnismässig lange im Einsatz. Die Konvergenz von Operational Technology und IT schafft neue Schwachstellen und Angriffsflächen, welche nach spezifischen Lösungen bei den Schutzmassnahmen verlangen. Mit der zunehmenden Digitalisierung verändern sich die Cyberrisiken und Schadensszenarien zudem immer schneller. Die Anpassungsfähigkeit an neue Anforderungen wird dadurch herausgefordert.

Wir stellen die verschiedenen Aspekte des Themas Sicherheit am kommenden Swissmem Industrietag vom 23. Juni 2022 in den Fokus. Unter dem Titel «Im Fadenkreuz – Sicherheit und Resilienz für Industrie und Gesellschaft» bieten wir ein vielseitiges Programm. Es umfasst politische und strategische Beurteilungen aus europäischer und nationaler Perspektive, Erfahrungsberichte und praktische Tipps von Unternehmerinnen und Unternehmern über Cyberrisiken sowie Situationsanalysen aus Expertensicht.

Wir laden Sie herzlich nach Dübendorf ein und freuen uns, gemeinsam mit Ihnen aufschlussreiche Einblicke zu gewinnen und angeregte Diskussionen zu führen!

Im Fadenkreuz –
Sicherheit und Resilienz für Industrie und Gesellschaft. Der Industrietag findet am 23. Juni 2022 in Dübendorf statt. Wir freuen uns auf Sie!
Anmeldung

War dieser Artikel lesenswert?

Verwandte Artikel