Startseite Engagement Politik Bilaterale III Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

Die Gewinnerin oder der Gewinner wird persönlich benachrichtigt. Wir drücken Ihnen die Daumen!

Drei Gründe für die Bilateralen III:

1. Attraktive Rahmenbedingungen

Fast 60% der Exporte der Schweizer Tech-Industrie gehen in die EU. Die Bilateralen III sichern den beinahe hindernisfreien Zugang zum europäischen Markt. Davon profitieren unsere Firmen wie auch unsere Schweizer Mitarbeitenden. Bei Bedarf können administrativ einfach fehlende Fachkräfte für wichtige Aufgaben aus ganz Europa rekrutiert werden. Auch bleibt die Schweiz bei zahlreichen Forschungs- und Innovationsprojekten am Ball.

 

 

2. Flexibler Arbeitsmarkt

Das Team Schweiz muss zusammenspielen, um zu gewinnen. Aber die Gewerkschaften foulen: Sie wollen für ihre Zustimmung Geschenke erpressen. Gesamtarbeitsverträge sollen für alle Firmen und Mitarbeitenden zwingend werden. Da spielt Swissmem nicht mit. Wir zeigen den Gewerkschaften die rote Karte. JA zu den Bilateralen III, aber nicht zum Preis des flexiblen Arbeitsmarktes.

 

 

3. Sichere Stromversorgung

Ab 2026 muss das Team der EU 70 Prozent ihrer Netzkapazitäten für den Handel zwischen den EU-Ländern reservieren. Eine sichere Stromversorgung in der Schweiz, insbesondere im Winter, wird damit schwieriger und teurer – ein grosses Risiko für unsere Unternehmen der Schweizer Tech-Industrie. Durch die Bilateralen III, welche ein Stromabkommen umfassen, können wir das verhindern.

 

 

Weiterführende Informationen

Der europäische Markt ist für die Tech-Branche bei weitem der wichtigste. Deshalb unterstützt Swissmem die Sicherung des bilateralen Wegs.
Mehr erfahren

Letzte Aktualisierung: 29.05.2024