Startseite Themen Wie funktioniert Blended Learning?
Ansprechpartner  Swissmem Academy Swissmem Academy
+41 52 260 54 54 +41 52 260 54 54 infonoSpam@swissmem-academy.ch
Teilen

Wie funktioniert Blended Learning?

Seit Mitte März 2020 führt Swissmem Academy sämtliche Kurse aufgrund der Corona-Pandemie online durch. Dies funktioniert zwar sehr gut, dennoch bringt es nicht den maximalen Lernerfolg. Diesen erzielt man mit einem guten Mix aus verschiedenen Methoden, dem sogenannten «Blended Learning»-Ansatz. Wie das geht, beantwortet Bildungsmanager Christoph Bosshard im Interview.

Bitte erkläre den Begriff «Blended Learning» in 3 Sätzen.

Christoph Bosshard: Blended Learning ist ein Lernkonzept, welches die heute verfügbaren Möglichkeiten in einem sinnvollen Lernarrangement optimal nutzt. Der Begriff «Blended"»bezeichnet das gezielt gestaltete Zusammenspiel der verschiedenen Lernphasen (Vorbereitung, Durchführung, Transfer), wo unterschiedliche Formen, Methoden und Medien verwendet werden. Ziel von Blended Learning ist, den Transfer des Gelernten in die Praxis zu unterstützen und damit die Nachhaltigkeit des Lernens zu steigern.

Warum glaubt Swissmem Academy an den Erfolg von Blended Learning?

Christoph Bosshard: Hoher Praxisbezug, Austausch von Erfahrungen mit anderen Teilnehmenden und der grösstmögliche Transfer in die eigene Praxis sind unser Anspruch an qualitativ hochstehende Bildungsangebote. Dies ist nach unserer Meinung nur durch sinnvolle Lernkonzepte unter Berücksichtigung verschiedener Methoden und Formen möglich, die auf die Realität der Teilnehmenden abgestimmt ist. Und das ist durch Blended Learning möglich.

Erleben Sie Blended Learning selbst und informieren Sie sich jetzt über unser vielfältiges Kursangebot!

Wo ist der Zusammenhang zwischen Online-Kursen und Blended Learning?

Christoph Bosshard: Der einzige Zusammenhang besteht darin, dass Online-Kurse als Methode/Form in einem Blended Learning Konzept verwendet werden, mehr aber auch nicht. Nachhaltiges Lernen mit einem Onlinekurs wird erst unterstützt, wenn vor bzw. nach dem Onlinekurs unterstützende Massnahmen erfolgen … womit wir dann wieder bei einem nachhaltigen Lernkonzept wären (Blended Learning).

Swissmem Academy hat in den letzten Jahren auch viel in eine Lernumgebung investiert. Warum war das notwendig?

Christoph Bosshard: Wir verwenden in unseren Lernarrangements alle heutigen verfügbaren Möglichkeiten. Dies bedeutet, dass wir auch digitale Formate (z.B. Lernvideos, Lernprogramme, Onlinekurse oder virtuelle Klassenräume) nutzen. Um die Teilnehmenden durch die verschiedenen Lernphasen zu begleiten und die verschiedenen Formate zu nutzen, braucht es eine zeitgemässe Lernumgebung. Dies ist bei der Swissmem Academy der MEMcampus.

Zur Person

Christoph Bosshard ist seit 30 Jahren im Learning & Development-Umfeld als Trainer, Personalentwickler und Bildungsmanager tätig. Er arbeitete bei der Zürcher Kantonalbank, Rheinmetall Air Defence, dem Schweizerischen Samariterbund und Swissmem Academy in verschiedenen PE/HR-Funktionen. Aktuell verantwortet er bei Swissmem Academy die Umgestaltung der Lernprozesse und die Implementierung einer neuen Lernstrategie.
Christoph Bosshard ist eidg. Betriebsausbilder und verfügt über einen Master in Ausbildungsmanagement. Derzeit absolviert er das CAS Digitale Bildung am scil/HSG.

Unsere Dienstleistungen zu diesem Thema

Bildungs­angebote

Bildung ermöglicht die Erfolge von morgen. Informieren Sie sich über unser Bildungsangebot.

Mehr erfahren

Effizienz­steigerung Lean Prozesse

Swissmem vermittelt Methoden und Werkzeuge für die Implementierung von Lean Management in...

Mehr erfahren

Firmeninterne Bildung

Ausbildungsinhalte firmenspezifisch zusammengestellt – für den grössmöglichen Bildungserfolg.

Mehr erfahren

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Interesse an Blended Learning?

Swissmem Academy
+41 52 260 54 54 +41 52 260 54 54 info@swissmem-academy.ch
Jetzt informieren und Kurse buchen.

Letzte Aktualisierung: 12.05.2020