Startseite Wissen Personalwesen Arbeitsrecht Kompetente Begleitung vom Arbeitsantritt bis zur Pensionierung
Ansprechpartner  Kareen Vaisbrot Kareen Vaisbrot
Bereichsleiterin Arbeitgeberpolitik
+41 44 384 42 03 +41 44 384 42 03 k.vaisbrotnoSpam@swissmem.ch
Teilen

Kompetente Begleitung vom Arbeitsantritt bis zur Pensionierung

Arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Fragestellungen sind oft komplex. Hinzu kommen laufend Änderungen durch neue gesetzliche Bestimmungen oder gesellschaftliche Entwicklungen. Um für Swissmem-Firmen eine professionelle Unterstützung sicherzustellen, arbeiten der Bereich Arbeitgeberpolitik und die Ausgleichskasse Swissmem eng zusammen.

Lorena Ruberto und Vanja Weber von der Ausgleichskasse Swissmem sowie Kareen Vaisbrot, Bereichsleiterin Arbeitgeberpolitik, geben einen Einblick in ihre Arbeit und gemeinsamen Berührungspunkte.

Zwischen der Ausgleichskasse Swissmem und dem Bereich Arbeitgeberpolitik findet ein fachlicher Austausch statt. Weshalb?

Kareen Vaisbrot: Wir wollen den Mitgliedfirmen eine professionelle Beratung bieten. Bei verschiedenen Themen spielen sowohl arbeits- als auch sozialversicherungsrechtliche Aspekte eine Rolle. Durch unseren Austausch stimmen wir unser Fachwissen aufeinander ab, koordinieren uns gegenseitig und können so für jedes Unternehmen schnell den richtigen Ansprechpartner und damit auch die gewünschte Auskunft und Unterstützung anbieten.

Entsendungen ins nahe oder ferne Ausland sind ein typisches Praxisbeispiel. Wir vom Bereich Arbeitgeberpolitik beantworten hier die Fragen rund um Arbeitsverträge, respektive die arbeitsrechtlichen Konsequenzen, und für die versicherungstechnischen Aspekte (z.B. nötige Bestätigungen, Dauer, Gültigkeit) vermitteln wir den Unternehmen die richtige Ansprechperson bei der Ausgleichskasse, um schnell die sachgerechte und fallspezifische Information zu erhalten.

Lorena Ruberto: Umgekehrt gilt das natürlich auch, wenn bei unseren Kontakten HR-Fragen auftauchen. Wichtig ist: unabhängig davon, an wen die Firmen sich als erstes wenden, sie bekommen die Informationen, welche sie für ihre Fallsituation benötigen. Und sie erhalten diese schnell, oft noch am gleichen Tag.

Vanja Weber: Wertvoll ist die Zusammenarbeit und der Austausch auch bei neuen Themen oder bei komplexen Fallkonstellationen im Leistungsbereich (z.B. Familienzulagen. EO, Elternentschädigungen, IV-Taggeld). Unsere Erfahrung zeigt, dass der Bedarf und die Bedeutung an Beratungen stark zunehmen. Dies wird sich in Zukunft noch verstärken, weil die Komplexität weiter steigt (z.B. AHV 21 mit Flexibilisierung des AHV-Rentenbezugs). Ausgleichskassen sind längst nicht mehr nur eine reine Abrechnungsorganisation, sondern zunehmend auch Beratungs- und Kompetenzorganisationen im Bereich der 1.Säule.

Könnt ihr weitere konkrete Beispiele nennen?

Lorena Ruberto: Vor allem die Regelungen im internationalen Bereich sind anspruchsvoll. Mit der Zunahme von Homeoffice auch bei Grenzgängern oder der generellen Flexibilisierung der Arbeitsmodelle stellen sich beispielsweise Fragen, ab welchem Umfang dies Auswirkungen darauf hat, in welchem Land eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter sozial- oder steuerrechtlich unterstellt ist.

Kareen Vaisbrot: Es ist nicht einfach für die Unternehmen, hier den Überblick über die Veränderungen und aktuellen Regelungen zu behalten. Viele wollen – ausgelöst durch die Erfahrungen während der Pandemie – eine neue Arbeitskultur einführen, beispielsweise mit der Möglichkeit, vermehrt im Homeoffice zu arbeiten. Diese Entwicklung wird zusätzlich gefördert durch den Wunsch, mit solchen Massnahmen auch ein Instrument gegen den Fachkräftemangel zu haben. Dieser wiederum führt dazu, dass es Grenzgängerinnen und Grenzgänger braucht. Wenn ein Unternehmen nun sein System umstellt, ist das gegebenenfalls nicht mehr in Übereinstimmung mit den rechtlichen Bestimmungen und das kann problematisch werden. Hier ist rechtzeitiges Einholen von Informationen sehr ratsam.

Wie bewältigt ihr den beträchtlichen Umfang dieser Beratungsaufgaben?

Vanja Weber: Wir bei der Ausgleichskasse haben zum Ziel, ab nächstem Jahr als Ergänzung vermehrt auch Webinare anzubieten. Einerseits zur Handhabung und optimierten Anwendung unserer Systeme (Kundenportal connect, ALPS), aber auch zu ausgewählten sozialrechtlichen Fachthemen. Die Erwerbsersatzordnung wäre da als Beispiel zu nennen. Hier stellen wir fest, dass es hinsichtlich der korrekten Abrechnung immer wieder Unsicherheiten gibt.

Kareen Vaisbrot: Für solche Webinare ist auch gut eine Kombination mit der Schulung zu den GAV-Bestimmungen denkbar. Der Bereich Arbeitgeberpolitik hat zudem bereits sehr viel Erfahrung in der Durchführung von Webinaren. Auch hier können wir also voneinander und gegenseitig profitieren.

Und was ein grosser Mehrwert ist: Sowohl die Ausgleichskasse als auch wir vom Bereich Arbeitgeberpolitik decken in den Kontakten mit den Unternehmen – ob persönliche Beratung oder Webinar – alle Landesprachen ab.

Das Interview führte Gabriela Schreiber.

Ausgleichskasse Swissmem

Die Ausgleichskasse setzt auf moderne Informatiksysteme wie das Kundenportal «connect» oder die Webapplikation ALPS (Applicable Legislation Platform Switzerland). Die Unternehmen profitieren dadurch nicht nur von digitalisierten Prozessen, sondern aufgrund der Ressourceneffizienz auch von einem vergleichsweise tiefen Verwaltungskostensatz. Weiter bietet sie ihre Beratungskompetenz bei Kundenbesuchen und Fachschulungen an, auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten und in allen Landessprachen.

Fakten:

  • Anzahl Firmen 1055 (nur Swissmem-Mitglieder)
  • Lohnsumme CHF 10.1 Mia.
  • über 45'200 Rentner
  • 42 Mitarbeitende

Wer auf dem Laufenden sein möchte, kann den Newsletter der Ausgleichskasse Swissmem abonnieren.
www.ak-swissmem.ch

Arbeitsrechtliche Beratung Swissmem

Die Juristinnen und Juristen des Bereichs Arbeitgeberpolitik stehen den Mitgliedfirmen für Beratungen zu sämtlichen Aspekten rund um Arbeitsvertrag und Arbeitsbedingungen sowie zu den Bestimmungen des GAV zur Verfügung. Darüber hinaus umfasst ihre fachliche Unterstützung auch die Durchführung von Veranstaltungen und die regelmässige Veröffentlichung von Beiträgen zu wichtigen arbeitsrechtlichen Themen oder aktuellen Gerichtsurteilen im Swissmem-Newsletter. Diesen können sie hier abonnieren.
https://www.swissmem.ch/de/wissen/personalwesen/arbeitsrecht.html

War dieser Artikel lesenswert?

Unsere Dienstleistungen zu diesem Thema

Law + more

Arbeitsrechtliche Beratung und Begleitung für alle Unternehmen innerhalb und ausserhalb der…

Mehr erfahren

Mitgliedfirmen

Exklusive Bildungsangebote ermöglichen Zugang zu Fachwissen mit hohem Praxisbezug für unsere…

Mehr erfahren

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Letzte Aktualisierung: 16.06.2023