Startseite Wissen Technologien Künstliche Intelligenz Künstliche Intelligenz: Aktuelle Anwendungen und Herausforderungen in der Schweizer Industrie
Ansprechpartner Dr. Adam GontarzDr. Adam Gontarz
Bereichsleiter Digitalisierung, Innovation und Technologie
+41 44 384 48 44 +41 44 384 48 44 a.gontarznoSpam@swissmem.ch
Teilen

Künstliche Intelligenz: Aktuelle Anwendungen und Herausforderungen in der Schweizer Industrie

Künstliche Intelligenz (KI) ist inzwischen allgegenwärtig und gewinnt kontinuierlich an Bedeutung in der Schweizer Industrie. Dabei sind die Elemente von KI nicht neu. Durch die synergetische Verbindung der datengetriebenen Industrie, der dynamischen technologischen Entwicklungen, den umfangreichen Möglichkeiten der Datenanalyse und -verarbeitung, der heute vorhandenen Rechenleistungen sowie dem Einsatz von Sprachmodellen (LLMs) – hat sich ein bedeutender Trend zur Nutzung künstlicher Intelligenz entwickelt.

Der Einsatz von KI ist insbesondere dann vorteilhaft, wenn aufgrund von Datenmengen, Komplexität und Abhängigkeiten konventionelle Systeme und Entscheidungsprozesse, z.B. auf Basis von KPIs, an ihre Grenzen stossen. Industrieunternehmen nutzen und entwickeln KI derzeit nicht nur zur Effizienzsteigerung der Produktion, sondern auch in vor- und nachgelagerten Prozessen, wie zum Beispiel im Kundenservice oder bei der vorausschauenden Wartung. Voraussetzung für den erfolgreichen Einsatz von KI sind eine klare Strategie, relevante und lösungsorientierte Anwendungsfälle sowie ein robustes Datenmanagement.

Dabei sind die Einsatzmöglichkeiten und Potenziale von KI enorm und bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Eine wesentliche Voraussetzung für dieses Potenzial ist die Verfügbarkeit der richtigen Daten, der Datenstruktur und -qualität in Kombination mit den richtigen Datenmodellen. Darüber hinaus werden weltweit beträchtliche Investitionen in Sensorik, Konnektivität, Rechenleistung und Analytik getätigt, wodurch die Welt der Produktionstechnik immer stärker datengetrieben und vernetzt wird.

Eine von Swissmem in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich durchgeführte Studie, die am Swissmem Industrietag vorgestellt wird, soll weitere Einblicke in die Nutzung von KI in der Schweizer Tech-Industrie bieten. Sie möchten am Industrietag dabei sein? Hier geht es zu Programm und Anmeldung https://www.industrietag.ch/Swissmem/industrietag

Die Integration von künstlicher Intelligenz in Produktionsprozesse bringt jedoch auch Herausforderungen mit sich, darunter Sicherheitsrisiken, Datenschutzfragen und regulatorische Anforderungen. Unternehmen müssen in Sicherheitstechnologien investieren und sich mit den rechtlichen, regulatorischen und ethischen Rahmenbedingungen auseinandersetzen.  

Die Schweizer Industrie profitiert von einem fortgeschrittenen Stand in der Automatisierung und Digitalisierung, unterstützt durch etablierte Netzwerke und leicht zugängliches Fachwissen. Zahlreiche Unternehmen setzen KI-Technologien bereits erfolgreich ein oder befinden sich auf einem vielversprechenden Weg, diese Technologie zielgerichtet und lösungsorientiert einzusetzen. Daraus lassen sich auch individuelle Lösungen ableiten.

Für KMU im Produktionsumfeld ist es entscheidend zu prüfen, welche Daten vorhanden sind bzw. benötigt werden, um durch den Einsatz von KI in ihrer Produktion, ihren Produkten oder Dienstleistungen einen Mehrwert zu schaffen. Es ist wichtig, den Einsatz nicht überstürzt und ohne gründliche Überlegungen zu forcieren, sondern wirtschaftlich sinnvoll und strategisch fundiert zu planen und auch den Einsatz strategischer Partnerschaften zu prüfen.

In rechtlicher und regulatorischer Hinsicht begleitet Swissmem den Regulierungsprozess eng mit ihrem nationalen und internationalen Netzwerk und kennt daher die Voraussetzungen und Anforderungen in diesem Bereich.

Für weitere Informationen und Unterstützung kontaktieren Sie Dr. Adam Gontarz (a.gontarznoSpam@swissmem.ch) oder Philip Hauri, philip.haurinoSpam@industrie2025.ch und besuchen die Website www.industrie2025.ch.

Nutzen Sie unser Netzwerk!

Die Initiative «Industrie 2025» verfügt über ein breites Netzwerk an kompetenten und erfahrenen Experten. Dadurch kann sie zielgerichtet bei der Suche nach passenden Partnern oder der Entwicklung sinnvoller Anwendungsfälle für KI unterstützen.

Swissmem ist einer der Trägerverbände von Industrie 2025.

Weitere Informationen finden Sie unter www.industrie2025.ch oder kontaktieren Sie den Geschäftsführer Philip Hauri, philip.haurinoSpam@industrie2025.ch.

 

 

17. Swissmem Industrietag 2024

Mehr erfahren

War dieser Artikel lesenswert?

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Letzte Aktualisierung: 17.05.2024