Startseite Mediencorner Medienmitteilungen ¬ęubU¬Ľ ‚Äď Was sollte beim unbezahlten Urlaub beachtet werden?
Ansprechpartner  Noé Blancpain Noé Blancpain
Bereichsleiter Kommunikation und Public Affairs
+41 44 384 48 65 +41 44 384 48 65 n.blancpainnoSpam@swissmem.ch
Teilen

¬ęubU¬Ľ ‚Äď Was sollte beim unbezahlten Urlaub beachtet werden?

Unbezahlter Urlaub wird ‚Äď im Gegensatz zu Ferien ‚Äď immer √∂fter nicht nur f√ľr reine Erholungszwecke genutzt, sondern vermehrt auch f√ľr Weiterbildungen, vor√ľbergehende Familienbetreuung oder kreative Auszeiten. Der unbezahlte Urlaub ist zu einer sowohl f√ľr die Arbeitgeber- wie auch die Arbeitnehmerseite beliebten Flexibilisierungsm√∂glichkeit geworden. Ein ¬ęubU¬Ľ sollte jedoch vor seinem Antritt geplant und die wesentlichen Punkte betreffend Arbeitsverh√§ltnis gekl√§rt werden.

Zun√§chst ist festzuhalten, dass grunds√§tzlich kein direkter rechtlicher Anspruch auf ubU besteht. Eine solche ¬ęAuszeit¬Ľ ist somit durch eine Vereinbarung zwischen der Arbeitgeberin und dem Arbeitnehmenden zu regeln. W√§hrend des ubU steht das Arbeitsverh√§ltnis still ‚Äď die gegenseitigen Rechte und Pflichten (Arbeits- und Lohnzahlungspflicht) sind vor√ľbergehend suspendiert. Nebst einer Vereinbarung √ľber Beginn und Dauer eines ubU sollte auch die Stellvertretung, Zug√§nge f√ľr Post/E-Mail und Aktenablage, Abwesenheitsmanager, interne und externe Kommunikation, Notf√§lle und auch die R√ľckkehr in den Arbeitsbetrieb besprochen und geregelt werden. Dabei muss folgenden ¬ęStolperfallen¬Ľ besondere Beachtung geschenkt werden:

Ferien ‚Äď es gilt der Grundsatz ¬ęohne Arbeit keine Ferien¬Ľ, das heisst der j√§hrliche Feriensaldo darf proportional zum bezogenen unbezahlten Urlaub gek√ľrzt werden. Art. 329b OR greift hier nicht.

Feiertage ‚Äď welche in die arbeitsfreie Zeit fallen, m√ľssen nicht nachgew√§hrt werden, sofern nichts anderes vereinbart wird. Hat also eine Mitarbeiterin z.B. im August einen Monat ubU, muss ihr der darin enthaltene Bundesfeiertag nicht nachbezahlt werden.

Lohn ‚Äď w√§hrend den Ferien hat der Arbeitnehmende keinen Anspruch auf Lohn, muss daf√ľr aber auch keine Arbeit leisten. Dies gilt auch f√ľr den 13. Monatslohn ‚Äď welcher somit pro rata gek√ľrzt werden kann.

Unfall ‚Äď da kein Lohn geschuldet ist, besteht keine Lohnfortzahlungspflicht gem√§ss Art. 324a OR. Der obligatorische Versicherungsanspruch erlischt nach 31 Tagen ubU; die Arbeitnehmenden haben jedoch die M√∂glichkeit, eine Abredeversicherung oder Unfallversicherung bei einer Krankentaggeldversicherung abzuschliessen.

Krankheit ‚Äď auch hier besteht keine Lohnfortzahlungspflicht w√§hrend des ubU. Je nach Krankentaggeldversicherung gibt es jedoch andere L√∂sungen ‚Äď wichtig ist in diesen F√§llen auch die Zahlung der Versicherungspr√§mien zu regeln.

Dienstjahre ‚Äď der ubU hat keinen Einfluss auf die Anzahl der Dienstjahre. Nimmt also ein Mitarbeiter ein Jahr lang unbezahlten Urlaub, so z√§hlt dieses trotzdem als Dienstjahr ‚Äď da das Arbeitsverh√§ltnis nur eingefroren, nicht aber beendet ist (z.B. kein Einfluss auf Dienstaltersgeschenke).

K√ľndigung ‚Äď ist w√§hrend eines ubU grunds√§tzlich m√∂glich, jedoch heikel, da die K√ľndigung empfangsbed√ľrftig ist. Sie entfaltet erst Wirkung und G√ľltigkeit, wenn der Arbeitnehmende von ihr Kenntnis genommen hat ‚Äď oder nach Treu und Glauben Kenntnis genommen haben sollte. Ist der Arbeitnehmende w√§hrend des ubU im Ausland ‚Äď so kann er vom K√ľndigungseinschreiben zuhause im Briefkasten keine Kenntnis nehmen. Es kann jedoch auch hier eine Vereinbarung getroffen und eine Zustelladresse festgelegt werden.

AHV/IV/EO/BVG-Beitr√§ge ‚Äď sind von der Arbeitgeberin w√§hrend des ubU grunds√§tzlich nicht zu leisten, k√∂nnen aber weitergef√ľhrt werden, um Beitragsl√ľcken zu vermeiden.

Familienzulagen ‚Äď Anspruch des Arbeitnehmenden bei ubU w√§hrend des laufenden und der 3 darauffolgenden Monate, sofern der Jahreslohn immer noch CHF 7‚Äė050 erreicht und die Arbeit beim gleichen Arbeitgeberin wieder aufgenommen wird.

Mitgliedfirmen von Swissmem wird eine Checkliste f√ľr eine Vereinbarung betreffend unbezahlter Urlaub zur Verf√ľgung gestellt und der Bereich Arbeitgeberpolitik (044 384 41 11) steht ihnen bei weiteren Fragen zur Verf√ľgung.

Weitere Themen

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Letzte Aktualisierung: 19.10.2018